SwissSMP.ch CS:GO Cup (Season 1) - Leitungskommission und Regelwerk

  • Willkommen bei SwissSMP.ch, der grössten Schweizer Gaming Community!

    SwissSMP.ch organisiert regelmässig Events wie Public Viewing im Kino, Pizzaessen und nimmt an LAN-Parties teil. Viele Spiele wie Minecraft, League of Legends und Overwatch werden von den Mitgliedern täglich zusammen gespielt. SwissSMP.ch legt grossen Wert auf ein respektvolles Miteinander.





    Registriere dich im Forum und
    joine unseren Teamspeak: SwissSMP.ch.

Gast2990

Berühmtheit
01. Sep. 2013
1.480
2.240
113
Die Leitungskommission
SwissSMP.ch CS:GO Cup (Season 1)

Für eine geregelte und möglichst professionelle Durchführung der ersten Season des SwissSMP.ch CS:GO Cups wird eine Kommission für die Leitung des SwissSMP.ch CS:GO Cups gegründet, die für die Leitung verantwortlich sein wird. Die bedingungslose Einhaltung der Vorschriften, Weisungen und Regelungen dieser Kommission sind für die teilnehmenden Teams und Spieler Pflicht. Die Kommission für die Leitung des SwissSMP.ch CS:GO Cups ist gleichzeitig auch Ansprechpartner für die teilnehmenden Teams und Spieler. Diese Kommission wird sich voraussichtlich aus mehreren Spielern zusammensetzen, denen es auch gestattet ist, in Form von Teammitgliedern aktiv am Spielgeschehen teilnehmen zu dürfen. Für die unabhängige Kontrolle dieser Kommission wird es eine Supervisor-Rolle geben, die in Form eines SwissSMP.ch Administrators wahrgenommen wird. Dieser unterstüzt die Kommission auch betreffend SwissSMP.ch-internen Angelegenheiten und kann auch eine beratende Funktion insbesondere bei (heiklen) Entscheidungen wahrnehmen.

Die Leitungskommission für die erste Season wird voraussichtlich aus folgenden Personen zusammengesetzt:
Mon3y13ankeR (Supervisor)
Excelsis
A_Fire
vect9r
Gast2990 Gast2990


Das Regelwerk
SwissSMP.ch CS:GO Cup (Season 1)

Das Turniersystem

Allgemeines
101 Das Turnier ist unterteilt in eine Gruppenphase und in die Playoffs.
102 Die Gruppenphase findet vom Sa, 9. Juli bis am So, 11. Dezember 2016 statt.
103 Die Playoffs finden am Wochenende des Sa, 17. und So, 18. Dezembers 2016 statt.

Gruppenphase
110 Die Gruppenphase ist in mehrere Spieltage eingeteilt, wo die Begegnungen oder spielfreien Tage der einzelnen Teams in einem Spielplan in der Reihenfolge verbindlich geregelt sind.
111 Während der Gruppenphase tritt jedes Team gegen jedes andere teilnehmende Team an.
112 Kann die Reihenfolge der Spieltage in der Gruppenphase von einem Team nicht eingehalten werden (z.B. aufgrund von Abwesenheiten) kann ein Spiel mit einer frühzeitiger Meldung (d.h. mind. zwei Wochen vor Beginn des Spieltags) unter Einwilligung eines Mitglieds der Leitungskommission verschoben werden. Der Teamcaptain des Gegnerteams muss ebenfalls in diese frühzeitige Meldung miteinbezogen werden.
113 Die Priorität der Berücksichtigung bei Punktegleichheit in der Rangliste ist wie folgt definiert: Siegpunkte (Mapgewinne), Direktbegegnung, Rundenbilanz (+/-), Anzahl gewonnene Runden (ohne Overtime), Zufall

Playoffs
120 Die besten sechs Teams der Gruppenphasenrangliste qualifizieren sich für die Playoffs.
121 Kann ein Team nicht an den Playoffs teilnehmen, kann das nächstbeste Team der Rangliste als letzer Playoff-Teilnehmer aufrücken, sofern dieses Team das möchte. Ansonsten erfolgt eine Forfait-Niederlage für das nicht teilnehmende Team.
122 Die beiden besten Teams aus der Rangliste qualifizieren sich direkt für das Halbfinal. Unter den 3. bis 6. Platzierten werden deren Gegner für die Halbfinal-Paarungen erspielt. Das Finale findet zwischen den beiden Sieger des Halbfinals am So, 18. Dezember 2016 statt. Der Sieger des Finals ist Gewinner des SwissSMP.ch CS:GO Cups (Season 1).

Preis / Gewinn
130 Der Gewinner des SwissSMP.ch CS:GO Cups (Season 1) erhält den Preis 5x CHF 100.- Shop-Gutscheine für Gear2Game.ch


Das Match


Allgemeines
201 Matches sind Begegnungen zwischen zwei sich in einem gewissen Spieltag gegenüberstehenden Teams.

Die Gruppenphase

210 Matches in der Gruppenphase besitzen einen festgelegten Spieltermin. Die beiden konkurrierenden Teams können diesen innerhalb der vorgegebenen Periode eines Spieltages frei unter den beiden Teamcaptains verschieben.
211 Vom Standard-Spieltermin verschobene Matches müssen mindestens 72h (3 volle Tage) vor dem definierten Matchtermin öffentlich und für alle sichtbar im dafür vorgesehenen Forum "Matches und Resultate" von einem der beiden Teamcaptains mit eindeutigem Spieldatum und Uhrzeit gepostet werden.
212 Es können nicht zwei Matches vom gleichen Team am gleichen Tag durchgeführt werden.
213 Ein Match in der Gruppenphase besteht aus zwei Maps. (kein Best of)
214 Das Mapveto System für die Gruppenphase wird wie folgt definiert: Ban A - Ban B - Ban A - Ban B - Pick A - Pick B (eine Map bleibt übrig). Team A ist das im Spielplan erstgenannte Team, Team B das jeweils zweitgenannte.
215 In der Gruppenphase muss das Matchresultat mit einem angehängten Screenshot vom Teamcaptain des Siegerteams direkt nach dem Match im dafür vorgesehenen Forum "Matches und Resultate" gepostet werden.

Die Playoffs

220 Die Startzeiten der Matches für die Playoffs werden durch die Leitungskommission definiert und veröffentlicht.
221 Ein Match in den Playoffs besteht aus maximal drei Maps, es wird der Modus Best of 3 gespielt.
222 Das Mapveto System für die Playoffs wird wie folgt definiert: Ban A - Ban B - Ban A - Ban B - Pick A - Pick B - Decidermap. Team A ist das im Bracket untenstehende Team, Team B das jeweils obenstehende (besserer Rang).
223 In den Playoffs muss das Matchresultat mit einem Screenshot vom Teamcaptain des Siegerteams direkt nach dem Match der Leitungskommission mitgeteilt werden.

Das Spielgeschehen
230 Welches Team zuerst 16 Punkte auf einer Map erreicht, gewinnt die Map und damit einen Siegpunkt.
231 Ist der Spielstand nach 30 gespielten Runden unentschieden (15 - 15) wird eine Overtime von 3 Runden auf der T- und CT-Seite (= 6 Runden) mit je 10'000 Startmoney gespielt. Ist nach der Overtime der Spielstand immer noch unentschieden, wird eine weitere Overtime gespielt bis ein Siegerteam ermittelt werden konnte, das den Siegpunkt erhält.
232 Pro Map wird vor Beginn der 1. Runde eine Knife-Round durchgeführt, wo der Captain des Siegerteams die Seite der ersten 15 Runden für sein Team auswählen kann.
233 Pro Runde wird eine Zeit von 1:55min gespielt, der Bomb-Timer ist auf 40 Sekunden gesetzt.
234 Jedem Team ist es pro Map einmal jederzeit möglich ein taktisches Timeout von maximal 2min (!pause) zu nehmen.
235 Jedem Team ist es jederzeit möglich ein technisches Timeout zu nehmen, wenn dies begründet ist. (z.B. Disconnect eines Spielers, hoher Ping (Dis- und Reconnect) eines Spielers, schlechte Serverperformance, etc.) Ein technisches Timeout kann pro Map und Team insgesamt (addiert) maximal 15 Minuten dauern, danach wird das Spiel abgebrochen und die Leitungskommission entscheidet über das weitere Vorgehen.
236 Dem Gegnerteam muss sofort nach dem Einberufen einer Pause die Begründung für das Timeout (taktisch / technisch) mitgeteilt werden. Bei einem technischen Timeout muss auch eine detaillierte Ausführung des Grundes und der eingeleiteten Massnahmen geschildert werden.
237 Der Mappool besteht aus den Maps de_dust2, de_mirage, de_cache, de_nuke, de_cobblestone, de_overpass und de_train.


Die Server

Allgemeines
301 Die Server werden von SwissSMP.ch zur Verfügung gestellt.
302 Auf den Servern wird mit der offiziellen Konfiguration der ESL gespielt.


Die Teams

Allgemeines

401 Ein Team muss mindestens aus 5 Teilnehmern und einem Teamcaptain bestehen.
402 Mindestens 80% der Teilnehmer eines Teams müssen einen Schweizer Wohnsitz nachweisen können.
403 Mindestens 3 Teilnehmer müssen sich bei SwissSMP.ch registriert haben, darunter auch der Teamcaptain, damit eine zentrale Kommunikation unter den Teamcaptains gewährleistet werden kann.
404 Kann der offiziell gemeldete Teamcaptain nicht an einem Match teilnehmen, muss ein temporärer Ersatzteamcaptain festgelegt und dem Gegnerteam mitgeteilt werden.
405 Die Teams sind der Leitungskommission und dem Regelwerk unterstellt.

Die Nachnominierung von Ersatzspielern

410 Während der Gruppenphase können insgesamt 2 weitere Spieler als Ersatzspieler (auch: Stand-In) nominiert werden. Das Line-Up muss jedoch pro Match erhalten bleiben (keine Wechsel pro Map), muss aber vor dem Match nicht angekündigt werden. Während den Playoffs können keine Ersatzspielernominierungen mehr vorgenommen werden.
411 Die Nachnominierung von Ersatzspielern muss mindestens 72h (3 volle Tage) vor jedem definierten Matchtermin bei der Leitungskommission gemeldet werden. In Notfallsituationen (z.B. Krankheit eines Spielers, technische Verunmöglichung einer Teilnahme, ...) können Ersatzspieler unter Meldung beim Gegnerteam und bei der Leitungskommission bis zu 24h vor dem Matchtermin nominiert werden, es ist jedoch eine Bewilligungspflicht der Leitungskommission notwendig.
412 Einmal nominierte Ersatzspieler können nicht mehr ausgewechselt werden.

Das Beschwerderecht

420 Ein Team kann bei der Leitungskommission Beschwerde gegen ein anderes Team oder einen Teilnehmer einreichen. Die Beschwerde muss bis spätestens 24h nach Feststellung des Ereignisses bei der Leitungskommission via persönlicher SwissSMP.ch Unterhaltung eingereicht worden sein, spätere Einsendungen oder Einsendungen auf einem anderen Weg werden nicht behandelt.


Die Teilnehmer

Allgemeines
501 Ein Teilnehmer ist Bestandteil eines Teams und darf nur einem einzigen am SwissSMP.ch CS:GO Cup teilnehmenden Team angehören.
502 Ein Teilnehmer ist im Spielerregister eindeutig einer Steam-ID zugewiesen, welche dieser auch während den offiziellen Matches verwenden muss.
503 Der Spielername eines Teilnehmers muss während den offiziellen Matches dem im Spielerregister eingetragenen Namen entsprechen, um eine eindeutige Spielerzuweisung zu gewährleisten.
504 Jeder Teilnehmer ist der Leitungskommission und dem Regelwerk unterstellt.

Das Beschwerderecht
510 Ein Teilnehmer ist nicht befugt bei der Leitungskommission Beschwerde gegen ein anderes Team oder einen Teilnehmer einzureichen.


Die Leitungskommission


Allgemeines

601 Die Leitungskommission ist das oberste und leitende Organ des SwissSMP.ch CS:GO Cups und ist aus frei ausgewählten Personen zusammengesetzt. Die Besetzung der Leitungskommission kann während einer Season nicht ergänzt werden.
602 Als offizielles Referenzinstrument gilt das Regelwerk, dem sich Teams und Teilnehmer zu unterziehen haben.
603 Die Leitungskommission ist befugt jederzeit Änderungen oder Ergänzungen am Regelwerk vorzunehmen, ist jedoch in der Pflicht, die Teamcaptains darüber zu informieren.

Der Aufgabenbereich
610 Eine möglichst reibungslose und nach Regelwerk geführte Leitung des SwissSMP.ch CS:GO Cups.
611 Die Behandlung von sämtlichen Anfragen (Teams, Teilnehmer, externe Interessierte, ...).
612 Die Behandlung von eingegangenen Beschwerden und im Beweisfall der Vollzug von gerechten Strafen gegen Teams oder Teilnehmer.

Die Beschwerden, die zur Strafe führen

620 Das Verwenden von Hacks, Cheats, Skripts, und ähnlichen Mitteln, die einen unfairen Vorteil für einen Teilnehmer oder ein Team erbringen.
621 Unsportliches Verhalten gegenüber anderen Teams, Teilnehmern oder Dritten während einem Match.
622 Missbrauch des Sprach- oder Textchats (z.B. Beleidigungen).
623 Das frühzeitige Verlassen eines Matches oder das Einlegen von Pausen ohne klar ersichtliche Begründung durch den Teamcaptain.
624 Verspätetes (mind. 15min Verzögerung des Matchstarts) oder Nichtantreten eines Matches ohne ersichtlichen Grund.
625 Unangemessene Beschuldigungen und unangemessenes Einlegen von Beschwerden bei der Leitungskommission gegenüber von einem Team oder Teilnehmern.

Der Vollzug von Strafen

630 Strafen können nur durch die Leitungskommission und im Rahmen der Durchführung des SwissSMP.ch CS:GO Cups erfolgen. Ein Urteil für eine Strafe kann nur durch die Mehrheit der Leitungskommission vollzogen werden.
631 Ist ein Mitglied der Leitungskommission in die Sachlage involviert (Teilnehmer des Teams, das Beschwerde eingereicht hat oder Teilnehmer des Teams, das beschuldigt wird), hat dieses Mitglied kein Stimmrecht für die Beurteilung dieser Sachlage und keine Bestimmungskraft über das Ausmass der Strafe.
632 Das Ausmass der Strafe wird von der Leitungskommission festgelegt und kann nicht angefochten werden, sofern der Supervisor das Urteil ebenfalls als angemessen befindet.


Das Streamen / Das Zuschauen / Das Veröffentlichen von Matches


Allgemeines

701 In der Gruppenphase hat jede Person das freie Recht Matches zu streamen und zu casten.
702 Es ist externen Spielern (offizielle von der Leitungskommission anerkannte Spieler ausgenommen) nicht erlaubt, via GOTV dem Match zuzusehen.
703 In den Playoffs obliegt das Recht des Live-Streamings SwissSMP.ch, resp. den dafür anerkannten Einzelpersonen. Bewilligungen für das Live-Streaming während den Playoffs können bei der Leitungskommission eingeholt werden.
704 Inhalte von Matches dürfen unverändert gespeichert und frei veröffentlicht werden.
705 Abgeänderte Inhalte von Matches (z.B. Highlight-Videozusammenschnitt) dürfen nur unter Einwilligung der betroffenen Personen veröffentlicht werden.
706 Die Verwendung des SwissSMP.ch Logos untersteht den entsprechenden Markenrichtlinien von SwissSMP.ch.


Sonstiges

Allgemeines

801 Alle Rechte vorbehalten. Rechte können weder gegenüber Einzelpersonen (Personen aus der Leitungskommissionen, Teilnehmer, usw.) noch gegenüber SwissSMP.ch geltend gemacht werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast2990

Berühmtheit
01. Sep. 2013
1.480
2.240
113
Zuerst einmal sorry für die grosse Verspätung des Regelwerks, aber nun ist es da, in seiner vollen und doch länger ausgefallenen Pracht als Gedacht... Ich habe 3 ganze Abende daran gesessen, den Entwurf und die Konzeption davon mal ganz abgesehen und nicht mitgerechnet...

Das Regelwerk ist momentan zwar noch bis am nächsten Wochenende in einer provisorischen Version veröffentlicht, das heisst aber, dass dies aktuell trotzdem Gültigkeit hat! Bis dahin kann sich jedes Team, jeder Teilnehmer und Cup-Interessierte gerne bei mir melden, wenn es noch etwas zu Verbessern gibt oder etwas Wichtiges vergessen gegangen ist. Vielen herzlichen Dank für die Unterstützung :dhoch:
 
Zuletzt bearbeitet:

Gast2990

Berühmtheit
01. Sep. 2013
1.480
2.240
113
Das Regelwerk hat nun einen definitiven Status.

Folgende Regeln wurden entweder neu eingefügt, abgeändert oder ergänzt:
210 Matches in der Gruppenphase besitzen einen festgelegten Spieltermin. Die beiden konkurrierenden Teams können diesen innerhalb der vorgegebenen Periode eines Spieltages frei unter den beiden Teamcaptains verschieben.
211 Vom Standard-Spieltermin verschobene Matches müssen mindestens 72h (3 volle Tage) vor dem definierten Matchtermin öffentlich und für alle sichtbar im dafür vorgesehenen Forum "Matches und Resultate" von einem der beiden Teamcaptains mit eindeutigem Spieldatum und Uhrzeit gepostet werden.
502 Ein Teilnehmer ist im Spielerregister eindeutig einer Steam-ID zugewiesen, welche dieser auch während den offiziellen Matches verwenden muss.
503 Der Spielername eines Teilnehmers muss während den offiziellen Matches dem im Spielerregister eingetragenen Namen entsprechen, um eine eindeutige Spielerzuweisung zu gewährleisten.

Das heisst also, dass Matchdaten weiterhin von den Teamcaptains unter Einhaltung der gegebenen Regelungen §210 ff. flexibel frei festgelegt werden können, es aber eine Absicherung von Seiten der Leitungskommission ist, dass die Spiele trotzdem stattfinden oder gewertet werden können, sollte keine gegenseitige Kommunikation unter den Teamcaptains zu Stande kommen. So hat nun im Spielplan jedes Match ein von Abwesenheiten berücksichtigtes Spieldatum, inkl. festgelegte Uhrzeit erhalten. Diese Termine sind demnach noch nicht definitiv fix, da sie wie gesagt jederzeit verschoben werden können. Von den Teamcaptains verschobene Termine werden zur besseren Erkennung in blau dargestellt.