Strafgesetzbuch

Dieses Thema wurde von Tenewo gestartet, 21. Nov. 2016.

Status des Themas:
Keine weiteren Antworten möglich.
  1. Tenewo

    Tenewo Tanoa Life
    Staff

    ALLGEMEINE POLIZEIGESETZE

    Art.1 Allgemeines Verhalten

    • §1 Polizisten haben sich dauerhaft während des Dienstes im TS aufzuhalten.
    • §2 Jeder Polizist hat sich an die geltenden Gesetze zu halten. Ist zudem noch Freund und Helfer der Bürger von Tanoa.
    • §3 Die Polizei ist Freund und Helfer und sollte sich auch entsprechend verhalten.
    • §4 Die Mindestanzahl von Polizisten (1/4) der gesamt Spieleranzahl sind verpflichtet im Dienst zu sein.
    Art. 2 Patrouillen
    • §1 Jeder Polizist sollte in dem zugeteilten Gebiet patrouillieren.
    • §2 Bei Patrouillen dürfen Bürger mit Waffen gefesselt und kontrolliert werden.
    • §3 Auf Patrouillengängen ist die Waffe stets im Holster zu halten.
    Art. 3 Fahrzeugkontrollen und Checkpoints
    • §1 Die Polizei darf sowohl feste als auch mobile Straßensperren errichten um Fahrzeugkontrollen durchzuführen.
    Art. 4 Einsatz von Waffen
    • §1 Jeder Polizist ist angehalten auf nicht-tödliche Waffen zurückzugreifen.
    • §2 Die Polizei sollte versuchen, jeden Verdächtigen festzunehmen und nicht zu töten.
    • §3 Der Einsatz von tödlicher Munition ist Aspiranten untersagt.
    • §4 Polizisten dürfen sich nur mit tödlicher Munition zur Wehr setzen, falls sie selbst beschossen werden.
    Art. 5 Verhalten bei Banküberfällen
    • §1 Alle Polizisten, welche sich im Dienst befinden, müssen umgehend den ranghöchsten Polizist kontaktieren, um das weitere Vorgehen besprechen zu können. Alle anlaufende Aktionen werden sofort gesperrt.
    • §2 Jede Möglichkeit die Bankräuber zu Verhaften sollte genutzt werden.
    • §3 Die Polizei muss dafür sorgen, dass der Safe geschlossen wird.
    • §4 Für einen Bankraub müssen mindestens acht Polizisten im Dienst aktiv sein. Aspiranten zählen nicht dazu.
    • §5 Ein Bankraub darf nur ein Mal pro Serverperiode stattfinden und nicht drei viertel Stunden vor Serverrestart erfolgen. Eine Gruppe oder ein Clan hat pro Tag nur ein Mal die Befugnis einen Bankraub zu Starten.
    Art. 6 Razzien, Raids und Camping
    • §1 Nach erfolgreichen bzw. nicht erfolgreichen Raids , Razzien und Campen muss die Polizei das Gebiet nach 15 min verlassen.
    • §2 Razzien dürfen nur von der Sondereinheit "Enzian" und der Drogenbehörde Tanoa's durchgeführt werden. Die anderen Dienste dürfen zur Hilfe beigezogen werden.
    • §3 Es muss mindestens ein Beamter der Polizeistufe 4 anwesend sein.
    Art. 7 Beschlagnahmung
    • §1 Fahrzeuge welche Ordnungsgemäß auf Parkplätzen abgestellt und unbeschädigt sind dürfen nicht abgeschleppt werden.
    • §2 Fahrzeuge welche für schwere Straftaten (z.B. Bankraub, Drogen Farmen, Geiselnahmen) eingesetzt werden dürfen von der Polizei dauerhaft beschlagnahmt werden.
    • §3 Fahrzeuge die den Verkehr behindern dürfen nur vom TCT abgeschleppt werden, sofern ein TCT-Mitglied im Dienst ist.
    Art. 8 Festnahmen und Bußgelder
    • §1 Der Bußgeldkatalog ist hierbei Richtunggebend. Bei Kooperation sind Senkungen der Bußgelder möglich.
    • §2 Wiederholungstäter sind zu inhaftieren. New Life beachten!
    • §3 Jeder Bürger hat das Recht zu erfahren, wieso er festgenommen wird.
    • §4 Bei einer Festnahme müssen die Rechte verlesen werden!
    • §5 Sollte ein Bußgeld verhängt und bezahlt werden ist der Gefangene freizulassen, außer es handelt sich um ein Vergehen, welches eine Haftstrafe zur Folge hat.
    • §6 Jedem Bürger steht einen Anwalt zur Verfügung, sofern einer vom Staat zertifizierter Anwalt vorhanden ist. Der Anwalt darf keinen jeglichen Bezug zu dem Angeklagten haben.
    Art. 9 Verträge
    • §1 Hochrangige Beamte dürfen Informanten, Spionage Gruppierungen oder andere Leute kontaktieren und einstellen und für die Hilfe bei polizeilichen Einsätzen/Operationen oder für den Dienst als Wachmann bezahlen.
    • §2 Verträge bleiben aufrecht, bis der zuständige Beamte den Vertrag beendet.
    • §3 Verträge bestehen nach dem Tod des Anbieters oder des Ausführenden weiter, außer der Vertrag wurde davor annulliert.
    Art. 10 New-Life-Regel
    • §1 Die New-Life-Regel für Polizisten gilt nur dann, wenn mehr als 4 Polizisten online sind.
    Art. 11 Zusätze
    • §1 Es ist der Polizei verboten aus einer Safezone auf Zivilisten oder Rebellen zu schiessen.
    Art. 12 Geiselnahmen
    • §1 Bei Geiselnahmen muss mit dem Opfer kommuniziert werden.
    • §2 Sobald die Geisel genommen wurde müssen Forderungen gestellt werden.
    • §3 Sowohl von Polizisten als auch von den Geiselnehmer müssen Verhandlungen geführt werden. Hierfür sollten beide Parteien aufeinander zugehen!
    • §4 Wenn die Fesseln bei Geiseln sich automatisch Lösen ist man weiterhin eine Geisel und muss sich so verhalten.
    Art. 13 Terroranschläge
    • §1 Terroranschläge müssen mindestens 5 Minuten vor der Zonensperre, der Polizei angekündigt werden.
    • §2 Nach einem Anschlag ist das Gebiet für 180 Minuten Ruhezone!
    Art. 14
    • §1 Die Straßenverkehrsordnung ist außerhalb des Einsatzes einzuhalten.
    Art. 15
    • §1 Fuel Killer darf nur mit Vorwarnung ausgelöst werden.
    Art. 16
    • §1 Das Hinrichten von Zivilisten/Rebellen die festgenommen wurden, ist Polizisten nicht gestattet und wird durch den Supervisor oder den Administrator bestraft.
    Art. 17
    • §1 Das benutzen des Generalschlüssels sowie das anheben/abtransportieren von Fahrzeugen mit einem Helikopter in einer laufenden Kampfsituation ist nicht gestattet.
    Art. 18
    • §1 Es ist verboten Polizeiausrüstung zu verkaufen.
    Art. 19
    • §1 Jedem Polizisten ist es untersagt, in einer Gruppierung als Rebell in seiner Freizeit zu agieren.
    Art. 20
    • §1 Illegale Fahrzeuge sind von der Polizei zu Beschlagnahmen:
    • §2 Illegale Fahrzeuge sind folgende:
    • a) Karts ab 20.00 Uhr
    • b) Gepanzerte Fahrzeuge
    • c) Polizei Fahrzeuge
    Art. 21
    • §1 Polizei Sperrgebiet: Das Sperrgebiet ist keine Kampfzone, sondern soll dafür genutzt werden die Bevölkerung zu schützen.
    • §2 Unbeteiligte Personen haben sich in diesem Gebiet nicht aufzuhalten.
    • §3 In dem Sperrgebiet gelten die aktuellen Serverregeln (KEINE PVP-Zone)
    • §4 Jeder Zivilist/Rebell, der sich in dieses Gebiet aufhält, muss damit rechnen ohne Vorankündigung festgenommen und aus dem Sperrgebiet entfernt zu werden.
     
  2. Tenewo

    Tenewo Tanoa Life
    Staff

    VERHALTEN GEGENÜBER DER POLIZEI

    Art.1. Straßenverkehrskontrolle

    • §1 Halten Sie am rechten Fahrbahnrand an, schalten Sie den Motor aus und warten Sie auf weitere Anweisungen.
    • §2 Den Anweisungen eines Polizisten ist stets Folge zu leisten
    • §3 Bei Missachtung dieser Anweisung werden polizeiliche Maßnahmen getroffen.
    Art 2. Checkpoints
    • §1 Beim Erreichen eines durch die Polizei besetzten Grenzposten sind Sie verpflichtet ihre Geschwindigkeit zu verringern, halten Sie am rechten Fahrbahnrand an und warten Sie auf weitere Anweisungen der Polizei.
    • §2 Solange Sie keine Anweisungen der Polizei bekommen, bleiben Sie bitte in Ihrem Fahrzeug ruhig sitzen.
    • §3 Die Polizei hat das Recht an Grenzposten Zivilisten komplett zu durchsuchen auch ohne deren Erlaubnis.
    • §4 Bei Missachtung dieser Anweisung werden polizeiliche Maßnahmen getroffen.
    Art 3. Ausweispflicht
    • §1 Jeder Staatsbürger/innen der Insel hat die sogenannte Ausweispflicht.
    • §2 Das Vermummen ist für Zivilisten strengstens untersagt.
    • §3 Bei Missachtung der Ausweispflicht müssen Sie mit einem Ordnungsgeld rechnen.
     
Status des Themas:
Keine weiteren Antworten möglich.

Benutzer im Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 0)