Star Citizen

  • Willkommen bei SwissSMP.ch, der grössten Schweizer Gaming Community!

    SwissSMP.ch organisiert regelmässig Events wie Public Viewing im Kino, Pizzaessen und nimmt an LAN-Parties teil. Viele Spiele wie Minecraft, League of Legends und Overwatch werden von den Mitgliedern täglich zusammen gespielt. SwissSMP.ch legt grossen Wert auf ein respektvolles Miteinander.





    Registriere dich im Forum und
    joine unseren Teamspeak: SwissSMP.ch.

Castelvetrano84

Aktives Mitglied
23. Feb. 2015
257
230
43
sirnano1992 sirnano1992 Ich spiele das Spiel auf Ultra und es läuft sogar im PTU sehr gut was du auf meine Videos auch siehst. Das was du schreibst, hatte ich noch nie seit alpha 2.0 gesehen. Entweder dein PC ist nicht geeignet oder die haben überlastete Server oder so. Versuche es noch einmal später. Ich denke aber, es liegt am PC. Wenn du allgemein auf YT Videos anschaust, sieht man, dass es nie solche bugs hat. Hin und da mal ein glitch ja, aber das hat man auch bei GTA und all den anderen fertigen Spiele. Seit 2.4 hab ich nichtmal glitches oder gröbere bugs gesehen. An sich, läuft das Spiel sehr gut und das für eine Alpha.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
  • Like
Reactions: Beyi

sirnano1992

Berühmtheit
21. Nov. 2012
386
302
63
32
Leibstadt
Ja das ist mir verständlich... das Spiel ansonsten ist ja hammer... nur möchte ich es gerne ohne lags spielen und hoffe natürlich auch, dass ich nicht gleich einen neuen Pc kaufen muss.

Castlevetrano kannst du mir mal so deine Pc Hardware zeigen... was du so verbaut hast und auf was es bei diesem Game so ankommt an Ausrüstung ? Wollte schon länger mal ein Thema erstellen wo man klar sehen kann was wichtig ist zu haben, und was "nice to have but not need".
 

Castelvetrano84

Aktives Mitglied
23. Feb. 2015
257
230
43
Das spiel an sich wirst du problemlos ohne laggs spielen wenn die Alpha schon recht flüssig läuft (bei mir ca 50 FPS). Entweder der Testserver war schlecht oder eben hardware.

Ich hab eine GTX 970 und 16GB Ram.
Auf Ultra spielt es sich gut.
 
  • Like
Reactions: sirnano1992

yasser

Neumitglied
03. Jan. 2014
19
11
5
Switzerland
Hallo zusammen, ich habe nun schon seit einiger Zeit Interesse an dem Spiel, habe aber noch ein paar fragen welche Ihr mir sicher beantworten könnt. Ich hab nun einiges gelesen bezüglich der Steuerung Tastatur-Maus und HOTAS. Ich wollte mich darüber erkundigen mit was Ihr so spielt und mir ggf empfehlen könnt. Welches Startpaket würdet Ihr mir empfehlen? Ich glaube für ein Anfang reicht ein "kleines" Schiff da man ja auch in eurer Orga sicher auch einfach in einem Multicrewschiff mitfliegen darf.

Danke für eure Antworten! :)
 
  • Like
Reactions: sirnano1992

Castelvetrano84

Aktives Mitglied
23. Feb. 2015
257
230
43
Hi Yasser

Danke für dein Interesse. Ich bin einer der Leiter und helfe dir gerne. Wir empfehlen die Mustang. Musst aber aufpassen dass du das richtige Paket nimmst. Ausserdem kannst du nur die solostory oder nur den Multiplayer kaufen. Wenn du beides möchtest, musst du beides kaufen.
Betreffend steuerung. Ich selber spiele mit einem Hotas (saitek X55) und ein paar andere auch das gleiche. Es gibt solche die mit maus und tastatur spielen und einer, der 2 Joysticks hat. Falls du kein Hotas hast, versuche es mit Maus und Tastatur. Ich selber finde Hotas viel besser.

Nur Multiplayer: https://robertsspaceindustries.com/pledge/Packages/Mustang-Alpha-SC-Starter

Multiplayer inkl Solo: https://robertsspaceindustries.com/pledge/Packages/Mustang-Alpha-Star-Citizen-Squadron-42-Combo

Wir haben sehr viele Multicrew schiffe, unter anderem 2 Idris. Das ist das 3 grösste aktuell und eins der stärksten. Dann haben wir auch grosse Frachter, grosse Passagierschiffe usw. Kannst also ruhig auch mitfliegen. Ich selber hab eine Endeavur mit Hangar. Kannst dein schiff also auch bei mir im Hangar parken und mit mir mitfliegen.

Morgen abend, ab 21 uhr sind ein paar von uns im TS im Star Citizen channel. Komm doch auch, dann können wir dir ein paar sachen erzählen und zeigen.
 
  • Like
Reactions: Beyi

Kartus

Berühmtheit
Gründer
Webentwicklung
16. März 2011
23.398
7
8.300
115
Winterthur
SwissSMP.ch
Fast 1,5 Millionen Unterstützer zählt das erfolgreichste Crowdfunding-Projekt aller Zeiten bereits und beinahe folgerichtig fiel die nächste große Marke in der Finanzierung: 120 Millionen Dollar sind im Entwicklungspott. Im Schnitt knapp über 85 Dollar hat sich jeder Fan den großen Traum von einer wahnsinnig umfangreichen und gutaussehenden Weltraumsimulation bisher kosten lassen.

Mit dem Konzeptverkauf der Terrapin (auch als Diamantschildkröte bekannt) und den Paketen rund um das Thema Erkundung traf CIG den richtigen Ton und konnte zwischen dem 19. und 23. August einen Geldeingang von rund 1,5 Millionen Dollar auf den Konten verzeichnen.

Dass die vielen Moneten eher weniger für Lamborghinis und Partys an schönen Stränden verprasst werden, zeigen nicht bloß die langsamen, aber deutlich erkennbaren Fortschritte am Spiel. Mittlerweile arbeiten 330 Entwickler am Spiel und allein in Frankfurt wurde das Büro des Zweigstudios Foundry 42 (das maßgeblich am technischen Fortschritt der letzten Zeit beteiligt ist) jüngst um Platz für 25 neue Mitarbeiter erweitert.

Quelle: gamestar.de
 

Grunck

Neumitglied
18. Feb. 2016
2
4
3
Hat jemand Zeit und Lust mal ein par Sachen in SC auszuprobieren. Multi Crew, 4 Player VandulSwarm, PVP Raumkämpfe im PTU etc.

Ich würde zum Beispiel gerne mal meinen Retaliator mit einer Crew fliegen. Ist immer recht schwierig Random Mitflieger zu finden. Derzeit sind ja sowieso alle Schiffe fliegbar, eine bessere Gelegenheit gibt es kaum. :-D Space Marines steht ja auch kurz vor Veröffentlichung.

Kriegen wir so einen Event hin? Oder sogar was regelmässiges?
 

Thor999

Gast
Wissenschaft/Forschung
Was ich unter Erforschen und Forschen verstehe

Die Entdeckung interessanter Dinge besteht typischerweise darin, ein Gebiet des Alls auszuwählen und langsam nach Anomalien zu durchsuchen. Ein Objekt unter den vielen vor dem Meer an Sternen könnte sich durch dieses schrittweise Abgleichen gegenüber dem statischen Hintergrund eventuell als etwas ganz Anderes herausstellen. Beziehungsweise könnte ein Objekt auch eine Signatur ausstrahlen, die es als etwas Ungewöhnliches darstellt oder im Falle großer Asteroidenfelder dürfte ihr sichtbarster Aspekt die Tatsache sein, dass es einen Teil der Hintergrundstrahlung des Sterns blockiert, der sonst durch das leichte Glitzern wahrgenommen werden könnte, das von dem Licht dieses speziellen Sterns übermittelt wird.

Ich habe mich schon oft gefragt wie könnte es aussehen

Was mich sehr freuen wenn man wissenschaftliche Stationen und Labore geben würde. Die man dan an Bord der Schiffe auch wirklich sinnvoll nutzen kann.
Hier denke ich zum Beispiel auch an den oberen Turm der Constellation Aquila.Hier könnte man mit verschiedenen Sensoren und Verfahren nach Schwerkraftanomalien und verschiedenen Strahlungsarten suchen und welche gegeben heit zum Beispiel auf Planeten herrschen atembare Luft etc.

Die Arbeit mit solchen Stationen oder Laboratorien sollte natürlich Sinn machen. Das heißt mit entsprechendem Gerät Proben sammeln und später Tests durchführen. Evtl. auch in Hochsicherheits-Laboratorien. Man könnte neue Materialien herstellen, neue Medikamente für Krankheiten entwickeln, neue Waffen-, Verteidigungs- Sensor- oder Antriebsmodule erforschen oder Nanotechnologie entwickeln oder gefundene unbekannte Dinge analysieren . Alte Texte ausgestorbener oder unbekannter Rassen übersetzen und daraus neue Technologie Erforschen zu können. Man findet entsprechende Relikte und damit Hinweise auf wieder neue Fundstellen, bis man über mehrere Etappen seinen großen Fund macht. Natürlich auch einfache Missionen in denen man nur Alien-Artefakt findet die man direkt verkauft

Ich frage mich auch wie schnell man hier Erfolge haben sollte. Expeditionen in die Tiefen des Raums zu wissenschaftlichen Zwecken sollten nicht zu schnell zum Erfolg führen. Damit meine ich, dass es komisch wäre fünf Minuten in einem System mit hunderten Schiffen herum zu schippern und eine neue Spezies oder Ähnliches zu finden.

Ich hab hier natürlich nur ein paar meiner Gedanken, die ich mir zu dem Thema gemacht habe, aufgezählt.

Mich würde es jetzt mal interessieren ob es noch mehr Leute gibt die sich für den wissenschaftlichen Aspekt von Star Citizen interessieren und auch mal hören ob es noch ein paar mehr interessante Ideen und Gedanken zu dem Thema gibt. Falls jemand schon etwas handfesteres zu dem Thema gefunden hat würde ich mich auch darüber freuen. Ein paar Vorschläge bei Sachen wie die Erforschung von Raumanomalien oder Weltraumorganismen habe ich auf der RSI Seite gesehen. Aber nicht wirklich viel zu den Mechanismen die man hier im Spiel anwenden könnte.

Mit freundlichen Grüssen
Thor999
Leiter Forschung
 
  • Like
Reactions: Pmikro

Thor999

Gast
Erforschen Was ist bekannt?
exploration-guid.jpg

Was kann beim Erforschen gefunden werden?
  • Viele interessante Weltraumobjekte Quelle Andere Quelle
  • Ressourcenvorkommen
  • Möglicherweise Jagd nach Schätzen, die durch gefundene Artefakte gestartet werden. Quelle
  • Treibende Wracks von Raumschiffen
  • Reparierbare Bengal Carriers
  • Asteroidenbasen
  • Bekannte Gebiete haben ein System, dass sie dennoch fürs Erforschen interessant machen. Quelle
  • Seltene, unerwartete und möglicherweise einzigartige Gegner, die nicht persistent aktiv sind. Wer schwachen Hinweisen oder Spuren nachgeht, der finden sie vielleicht. Quelle

Wie werden Erforscher Geld verdienen?
  • Das Entdecken eines Jump Points zu einem unbekannten System wird sehr wertvoll sein, sowie die Möglichkeit beinhalten, dass System zu benennen.
  • Wahrscheinlich wird das Entdecken eines Jump Points zu einem bekannten System monetäre Vorteile haben.
  • Ortsangaben bzw. Koordinaten von Ressourcenvorkommen können verkauft werden. Quelle
  • Ressourcenvorkommen können über alle Maßen ausgebeutet werden und auch komplett zur Neige gehen. Quelle
  • Wahrscheinlich wird die Jagd nach Schätzen einen finanziellen Vorteil versprechen.
  • Identifizieren und verfolgen von Schiffen, auf die ein Kopfgeld ausgesetzt ist. Geld kommt durch das Verkaufen der Position herein. Quelle
  • Eskorten: Rob Irving hat gesagt, dass es möglich sein soll, Autopilotinformationen für den Formationsflug auszutauschen. Dadurch könnte ein Forscher einen Kunden praktisch ins Schlepptau nehmen und gegen eine Gebühr durch astronomisch gefährliche Gebiete lotsen. Quelle

Jump Points
  • Spieler können durch bekannte Jump Points zur Übung auch im manuellen Modus fliegen. Quelle
  • Zum Start werden mehr Jump Points unbekannt sein, als bekannt. Quelle
  • Kleinere Schiffe haben es wahrscheinlich leichter durch Jump Points zu navigieren. Quelle
  • Es gibt einen Gegenstand namens "Jump Scanner." Wahrscheinlich wird man dieses Item benötigen, um Jump Points zu finden. Quelle
  • Die P52-Merlin kann nicht mit einem Jump Point Antrieb ausgestattet werden. Also kann man sie auch nicht zum Erforschen neuer Jump Points nutzen. Quelle

Sensoreneinsatz
  • "Deep space scanners" sind das primäre Utensil fürs Erforschen. Es gibt noch keine Details, was das bedeutet. Quelle
  • Es wird verschiedene Scannertypen geben. Quelle
  • Das Sensorhintergrundrauschen und die Sensorunschärfe werden in geeigneter Weise modelliert. Quelle
  • Die Entdeckung wird primär automatisch passieren, wenn man das richtige Equipment an Bord hat für das jeweilige Ziel. CIG will aber auch nicht kompliziertere Vorgehensweisen ausschließen. Quelle
  • Zum Beispiel für Mehrpersonenschiffe denken sie über so etwas nach. Quelle
  • Scannen eines Raumschiff wird nötig sein, um zu wissen, ob das Raumschiff ein Kopfgeld auf sich hat. Quelle
  • Vager Verweis auf "scanning beyond the general map scan." (Scannen über den normalen Kartenscan hinaus.) Quelle
  • Das Radar wird einen Einstellung haben, um auch kleine Objekte darauf finden zu können. Quelle
  • "Radar Pods" und "Special Scanners" sind beide als Beispiele für Equipment der Klasse 3 gelistet. Quelle
  • Die Radarreichweite wird in den meisten Fällen die Waffenreichweite übertreffen. Quelle
  • Die Radarstrahlen werden modelliert, so dass die Line-of-Sight eine Rolle spielen wird. Quelle

Spielmechaniken rund um die "Unsichtbarkeit"
  • Bekannte Signaturtypen: Radar, Wärme und EM
  • Man kann seine Signatur durch Upgrades und gutem Ressourcenmanagement reduzieren. Quelle
  • Man kann nicht unsichtbar werden, nur fürs Radar. Quelle
  • Es gibt keine Unsichtbarkeitssysteme im Spiel. (livestream notes) and WH Ep31
  • Es ist möglich, sich in Weltraumgebilden wie Nebeln oder Staubwolken zu verstecken. Quelle
  • Die Entdeckung wird auch hier automisch anhand des Equipments auf den beteiligten Schiffen passieren. Quelle
  • Wenn die Signature klein genug ist, dann funktioniert das Aufschalten von Raketen nicht oder auf die HUD-Funktionen des Angreifers. Quelle
  • Aktive Nutzung des eigenen Radars erhöht die Signatur. Aber auch passive Nutzung schützt nicht vor Entdeckung. Quelle
  • Benutzen des Kommunikationssystems erhöht ebenfalls die Signatur. Quelle
  • Man kann gefälschte IDs verwenden. Jedoch gibt es auch Komponenten, die dennoch die richtige ID herausbekommen können. Quelle
  • Wenn jemand aus dem Schnellreisesystem herausfliegt, weil er Nahe an einem anderen Schiff vorbei kommt und das Matchmakingsystem die beiden in eine Begegnung zwingt, heißt das nicht, dass es zum Kampf kommen muss. Wenn man im "unsichtbaren" Modus unterwegs ist, kann man auch einfach nichts tun und der andere kann seine Reise fortsetzen. Außer natürlich er hat genug Equipment, um das Schiff dennoch aufzusüren. Quelle
 

Thor999

Gast
DAS UNIVERSUM
Die Geschichte hinter Star Citizens lebenden, atmenden Universum
Gelange hier zum original Artikel


Das UEE

Das United Empire of Earth ist das schlagende Herz der Menschheit im 30. Jahrhundert. Von ihrer Hauptstadt auf der Erde im Sol-System aus gesteuert, kontrolliert das United Empire of Earth
Aktuelle Regierung der Menschen in Star Citizen."
Dutzende von Systemen, Welten und Monden. Während Milliarden von Menschen innerhalb des Reiches leben, hat nur ein kleiner Prozentsatz das Recht, sich Citizen zu nennen.

Die Aliens

Der Mensch ist nicht allein im Universum. Eine Vielzahl intelligenter Arten lebt, handelt und führt Krieg unter den Sternen. Einige, wie die Banu und Xi’An, haben einen schwachen Frieden mit dem UEE geschlossen. Andere, wie die Tevarin, wurden erobert. Und dann gibt es diejenigen wie die Vanduul, die damit drohen, alles zu zerstören, was die Menschheit aufgebaut hat.

Das Jahr 2948

930 Jahre in der Zukunft, Star Citizen nimmt dich mit in eine Zeit, in der sich die Menschheit durch die Sterne zu Dutzenden von Welten ausgebreitet hat. Wie wir von hier aus weitermachen, ist jedoch keineswegs sicher. Während die Vanduul-Clans ihre Angriffe entlang der UEE-Grenze eskaliert haben, drohen politische Unruhen das Imperium auseinander zu reißen, und die Kriminalität steigt angesichts einer zu dünn besetzten Regierung.

Mit der Freiheit, aus Dutzenden von Fahrzeugen zu wählen, wird die Art der Erfahrung, die ein Pilot hat, von dem Schiffstyp beeinflusst, den er wählt, um durch die Tiefen des Weltraums zu fliegen.
Schiffe_2-300x218.jpg

Kampf

Entwickelt für den Piloten, der nicht vor einem Kampf davonläuft, decken Kampfschiffe ein breites Spektrum an Rollen und Spielstilen ab. Vom Fliegen eines einsitzigen Jägers bis zur Besatzung eines Türmchens an Bord eines Mehrbesatzungsbombers bieten keine zwei Schiffe die gleiche Kampferfahrung. Diese vielfältige Palette von Kampfschiffen ermöglicht es den Piloten, den Feind zu ihren Bedingungen zu bekämpfen.

Handel
Transportschiffe schippern kostbare Fracht durch das Empire und sind der Lebensnerv des interstellaren Handels. Für diejenigen, die bereit sind, mit den damit verbundenen Risiken umzugehen, sind sie die idealen Schiffe, um Credits zu verdienen und allerhand Sehenswürdigkeiten zu erblicken. Diese Schiffe sind auf das Umschlagen von Fracht, Passagieren oder Daten spezialisiert und können für Arbeiten eingesetzt werden, die auf beiden Seiten des Gesetzes liegen
Schiffe_4-300x218.jpg
Erkundung

Wage dich auf einem Erkundungsschiff ins Unbekannte. Wenn ein Pilot ein abenteuerliches Temperament hat, dann sind das die Schiffe, die es ihm erlauben, dorthin zu reisen, wohin sich nur wenige wagen, sei es auf der Suche nach neuen Sehenswürdigkeiten in den Weiten des Alls oder auf der ungezähmten Oberfläche eines Mondes.
Industrie
Im ganzen Universum gibt es viele Ressourcen, aber die meisten Schiffe sind nicht dafür ausgerüstet, sie zu nutzen. Industrieschiffe sind hochspezialisiert für Aufgaben, die andere nicht erledigen können. Bergbauschiffe gewinnen Rohstoffe, während Bergungsschiffe wertvolle Teile und Materialien aus Schiffswracks bergen. Wissenschaftsschiffe studieren den Kosmos und landwirtschaftliche Schiffe bauen Ernten an. Alles in allem bietet diese hart arbeitende Fahrzeugklasse einzigartige Möglichkeiten für diejenigen, die mehr tun wollen als kämpfen, handeln oder erforschen.
Unterstützung
Hilfsschiffe helfen den Bedürftigen. Medizinische Schiffe helfen den Verletzten, Betankungsschiffe halten Schiffe am Fliegen, Reparaturschiffe reparieren Schäden und Medienschiffe erfassen Ereignisse um der Geschichte willen. Diese Schiffe sind unverzichtbare Ergänzungen zu einer gut ausgerüsteten Flotte oder für diejenigen, die ihre Dienste nutzen wollen, um Credits zu verdienen.
Wettkampf
Wettkampfschiffe werden für diejenigen gebaut, die das Verlangen nach Geschwindigkeit haben. Diese schnellen und wendigen Schiffe sind so konzipiert, dass sie in einem Moment durch eine enge Lücke huschen und im nächsten Moment über die Ziellinie sprengen. Ob Piloten den nächsten Murray Cup gewinnen oder einer heiklen Situation entkommen wollen, das sind die Schiffe für sie.
Bodenfahrzeuge
Bei der enormen Größe der Planeten und Monde von Star Citizen ist ein Fahrzeug unerlässlich, um all dem Platz gerecht zu werden. Es gibt Erkundungsfahrzeuge, die mit unwegsamem Gelände umgehen können, Buggys, die für den Kampf gebaut wurden, Speeders für den Rennsport und vieles mehr.
Mehrzweckfahrzeuge
Einige Schiffe sind so vielseitig, dass sie sich der Kategorisierung entziehen und sich an mehreren Fronten auszeichnen. Zum Beispiel können sie eine große Ladekapazität und einschüchternde Kampffähigkeiten bieten. Mit einem dieser Mehrzweckschiffe sind Piloten auf alles vorbereitet, was sich ihnen in den Weg stellte
alle bekannten Systeme aufgedeckt

Die Starmap, Adobes innovatives Projekt des Jahres 2016, ist ein webbasierter interaktiver Leitfaden zum Star Citizen-Universum.
Erforschen
Die ARK Starmap ist der ideale Weg, um die Sterne zu erforschen und den politischen und wirtschaftlichen Status des vorgeschlagenen Universums zu verstehen. Mit einer intuitiven Benutzeroberfläche kannst du die Verbindungen zwischen den Systemen suchen, mit einem Lesezeichen versehen und erkunden.

Lernen
Zu Beginn des 29. Jahrhunderts entstand ein neues Zentrum des Wissens und der Verständigung: die ARK. Die Arche und ihr Team von engagierten Archivaren und Forschern kuratieren die Galactapedia und die Starmap, um es allen Wesen zu ermöglichen, das Universum besser zu verstehen und einen Weg durch es zu finden.
Starmap_4-300x212.png

Planen

Nimm den längeren Weg und verbrenne zusätzlichen Quantenkraftstoff, oder riskiere eine Abkürzung, die durch ein gefährlicheres Gebiet führt? Unabhängig vom Ziel oder Zweck eines Piloten ist die Starmap das ideale Werkzeug, um strategische Entscheidungen zu treffen und herauszufinden, wohin es im Universum als nächstes gehen soll.