Metal

  • Willkommen bei SwissSMP.ch, der grössten Schweizer Gaming Community!

    SwissSMP.ch organisiert regelmässig Events wie Public Viewing im Kino, Pizzaessen und nimmt an LAN-Parties teil. Viele Spiele wie Minecraft, League of Legends und Overwatch werden von den Mitgliedern täglich zusammen gespielt. SwissSMP.ch legt grossen Wert auf ein respektvolles Miteinander.





    Registriere dich im Forum und
    joine unseren Teamspeak: SwissSMP.ch.

Exi

Berühmtheit
12. Aug. 2014
691
753
95
24
Ich höre nun schon länger Arch Enemy und mochte die Band schon bevor die neue Sängerin (Alissa White-Gluz) dazukam. Allerdings muss auch ich sagen, dass sie mir von den Vocals her deutlich besser gefällt als Angela.

Einen Nachteil hat der Wechsel aber trotzdem: Alissa kann nicht mehr bei ihrer vorherigen Band The Agonist singen... Was mir bei Agonist sehr gepasst hat war, dass sie auch hier und da cleane Vocals eingebaut hatte. Das sorge für etwas mehr Abwechslung als bei Arch Enemy (Ist natürlich auch komplett andere Musik ;))
Wem also Arch Enemy mit der neuen Sängering gefällt sollte sich sicher auch mal Agonist anhören. Hier mal meine zwei Lieblingssongs :)

The Agonist - Thank you Pain

The Agonist - Business Suits and Combat Boots
 

PermafrostMusic

Berühmtheit
13. Nov. 2012
2.954
3.341
113
Agglomeration Basel
permafrostmusic.bandcamp.com
Mein IRON FORCE Festivalreview Xpost von powermetal.de

Nachdem Frozen und mir das Immortal Sphere abhanden kommen ist, unser jährliches Alpenkulissefestival in einer Turnhalle, hat er mich auf die Erstausgabe des Iron Force Festival in Stans aufmerksam gemacht. Vor nicht minder beindruckenden Alpen in einem kleinen Lokal mit 2 meiner Lieblingsbands, versprach es ein würdiger Nachfolger zu werden.

AXXELERATOR
Kam natürlich ein wenig zu spät, wegen Stau auf der Autobahn. Axxelerator kommen aus der Nähe von Luzern, also gleich um die Ecke, und spielen Thrash. Die Band erschien mir ein wenig unerfahren oder bewegte sich einfach nicht gerne auf der Bühne. Überraschend viele Leute waren um 15:00 schon vor der Bühne im Lokal (der Senkel). Was mir schon auffiel, war dass die Soundqualität nicht umwerfend war, den Sänger verstand/hörte ich praktisch nie. Der gespielte Thrash war ein wenig langweilig, vielleicht zu langsam, wenig schnelle Passagen, eher schon atmosphärisch mit langen Zeiten ohne Text? Hat mich nicht so umgehauen, aber das Bandlogo auf der Flagge sah Tiptop aus.
smiley18.gif


LIQUID STEEL
Aus Innsbruck kommend spielte diese Band mit total Gegenteiliger Bühnenperformance im Vergleich zu Axxelerator mehr als anständigen Heavy Metal. Ihre Schweizer Konzertpremiere ist sicherlich gelungen und die Band hat sich durchgehend gefreut hier spielen zu dürfen. Soundqualität war hier schon besser, der Sänger war mir ein wenig zu abwechslungsreich mit seinem Singsang aber ansonsten hat mich die Band recht beindruckt. Hier und da etwas verbessern und die werden noch zu einem Supergeheimtipp.
smiley18.gif
smiley18.gif


COMANIAC
Jaja, Frozen findet die ja so super. Am Samstag zum letzten Mal mit dem aktuellen Gitarrist und Drummer. Daher mit extra viel Emotionen und Power auf der Bühne. So muss eine Bühnenperformance aussehen. Da wird gebrüllt da werden Fäuste geballt und Grimassen gerissen. Passend dazu energievollen Thrash, der mir aber nicht so gut gefällt wie dem Herr Frozen. Top Leistung aber. Mittlerweile war die Halle auch voll!
smiley18.gif
smiley18.gif


BLACK DIAMONDS

Hard Rock aus der Schweiz. Dachte zuerst warum diese Band hier spielt, aber mir wurde schnell klar, dass es sehr viele Supporter in der Menge hatte und alle einen Riesenspass hatten. Sehr gut gespielter Hard Rock muss ich sagen, da ich sonst meisten gar nicht hinhöre.^^ Einen Teil des Auftrittes habe ich aber verpasst, da ich das Auto umparkieren musste.
smiley18.gif
smiley18.gif


SIN STARLETT
Mein erstes Highlight des Tages. Die Band hats einfach voll drauf. Der Obelixhosentragende Sänger kann singen, und wie. Er sieht zwar total verhängt aus auf der Bühne aber seine Liveperformance übertrifft die auf dem Album um einiges. Hier wird mitgesungen und mitsoliert im Publikum. Alle Bandmitglieder (bis auf den Bassisten der immer ein wenig apathisch wirkt beim Spielen, vorher und nacher aber nicht) waren voll dabei und spielten sich in einen Rausch. Jedes Konzert von Sin Starlett ist ein Genuss, klasse Performance. Freue mich schon auf die offizielle Albumreleaseparty am 7. Mai.
smiley18.gif
smiley18.gif
smiley18.gif


HAIRDRYER
Auch diese Band hat trotz 80s Rock die Leute total mitgerissen. Das war eine Riesenparty. Schneidende Synths vom Keyboard, Riesenföhn auf der Bühne, der Papier und Rauch schiesst. Topmotivierte Bandmitglieder. Hat mich total begeistert und die Musik höre ich mir jetzt immer noch an. Manchmal braucht es anscheinend als Erstberührung einen Liveauftritt, ansonsten hätte ich mir das vermutlich nie angehört. Da sich der Zeitplan aber schon von Beginn an verzögert hatte, dachten die Organisatoren man könne der Band einige Minuten abzwicken und einen Song weniger spielen lassen. Das Publikum entschied aber lautstark dagegen. Der Lichttechniker hat daraufhin die Lichter abgeschalten und man musste im dunklen Spielen, zum Glück leben wir nun im Zeitalter der Smartphones und die Leute haben mit ihren Handytaschenlampen die Bühne beleuchtet. Der Soundtechniker unterstütze die Band und hat das Mischpult trotz Securityleute bis zum Ende des Songs verteidigt und wurde dann aber abgefühhrt und nach draussen eskortiert. Schade, dass dies passiert ist.
smiley18.gif
smiley18.gif
smiley18.gif


DUST BOLT
Ja bist du blöde, die hauen mich kaputt. Meine zweites Highlight des Abends aus Deutschland angereist. Das erste Mal auf der Bühne seit dem Studioaufenthalt. Natürlich 30min Verzögerung, weil es diverse technische Probleme gab (mit dem alten Soundtechniker wäre das sicher nicht passiert, höhö). Obwohl die Verzögerung für die Band nervig war, hat man dann nach Beginn der Stampf und Trampelshow nichts mehr davon gespürt. Unglaublich viel Energie und Power in der Performance, da wurde man gleich mitgerissen. So richtig in die Fresse Thrash war was. Die ersten Moshpits und circlepits mit dem Gitarristen in der Mitte enstanden. Live hören sich die Lieder aber ein wenig allzu ähnlich an, liegt vielleicht an der Soundqualität in diesem Schuppen. Aber der Auftritt war top, ich war begeistert und sehe mir die liebend gerne wieder an.
smiley18.gif
smiley18.gif
smiley18.gif


EVIL INVADERS und FINAL CRUSADE habe ich nicht mehr angesehen, da ich nach Dust Bolt ging. Von der Musik her hätte mir Evil Invaders aber sicher noch gefallen mit ihrem Tempo, dem hohen Sänger. Final Crusade muss ich mir noch anhören.

Die Organisation abseits vom Bühnengeschehen war eigentlich tadellos. Essen und Trinken war wie zu erwarten an einem Konzert, nicht wirklich Gourmet aber essbar und bezahlbar. Die Stände schienen auch relativ gut besucht und die Bands waren immer unter den Leuten zu finden.

Fazit: Gelungene Premiere des IRON FORCE Festivals. Werde sicher wieder gehen, wenn das Lineup stimmt und ich Zeit habe. Für einen Eintrittspreis von 29CHF (35CHF Abendkasse) kann und darf man da gar nicht reklamieren. Danke an Frozen für die Einladung!!
smiley12.gif
smiley18.gif
 
  • Like
Reactions: Boagil

manula

Neumitglied
08. Apr. 2016
10
7
3
Wien
Die Apokalyptischen Reiter habe ich früher auch sehr viel gehört. Wenn jemand mal die Chance hat die Jungs Live zu erleben, dann greift zu, das ist wirklich ne geile Show!
 
  • Like
Reactions: Plexon21

Exi

Berühmtheit
12. Aug. 2014
691
753
95
24
War gestern schon in Freiburg im FriSon ;)

BFMV & Killswitch in einem Konzert, war richtig noice :D