Informationen auf Deutsch übersetzt

Dieses Thema wurde von Boesbart gestartet, 28. Apr. 2015.

  1. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Hallo zusammen!


    Dieses Thema soll dazu dienen, die Übersetzungen von Nachrichten und Informationen von Englisch ins Deutsch zu sammeln. Bisher sind diese ja in anderen Themen verstreut und müllen dort zum Teil die Bereiche zu, die eigentlich für andere Zwecke gedacht sind. Darum werde ich solche Beitrag zukünftig hier veröffentlichen. Kartus wird die Beiträge in den anderen Themen bei Gelegenheit auch hier hin verschieben.

    Natürlich kann jeder hier Übersetzungen veröffentlichen, ich will dieses Thema hier nicht für mich alleine beanspruchen :)




    Veröffentlichte Beiträge:









    Q&A zur Hull A Version

    [​IMG]

    Können Container die ich mit meiner Hull transportiere auch für andere Schiffe benutzt werden?
    Ja! Container im Star Citizen Universum sind vollständig standartisiert und können daher auch bei anderen Schiffen verwendet werden, sofern sie den passenden Slot dafür haben

    Statt viele kleine Container zu transportieren, wird es auch möglich sein ein grosser Container anzubringen, sofern er passt?
    Ja! Während die Concept-Bilder der Hull mit kleinen Cargo-Container dargestellt werden, kann man natürlich auch grössere Container anbringen, so lange der Platz ausreicht.

    Werden alle Hull Varianten einen Jump Drive als Standartausrüstung besitzen?
    Ja! In allen Hull Varianten, von A bis E.

    Können Hulls kleinere Jäger transportieren, wie die Super Hornet?
    Ja! Schiffe können in Einzelteile zerlegt und transportiert werden. Die grösseren Hull Varianten können sogar kleinere Schiffe am Stück transportieren. Für die Hull E werden sogar Eskort-Jäger entwickelt, die man mit nehmen kann (Mit entsprechender Einbusse bei der Cargo-Kapazität).

    Wie gross sind die Crewbereiche in der Hull? Gibt es verschidene Räume / Bereiche?
    Die Crewbereiche unterscheiden sich stark zwischen den Hull Varianten. Während die A gerade genug Platz für das wichtigste bietet, hat die Hull D sogar mehrere Decks.

    Warum unterscheidet sich die Ästetik der A und B von den anderen Hull Varianten (Vor allem bezüglich Farbe)?
    Die B und E Varianten sollen sich wie Upgrades der A und D Varianten anfühlen, und die C als einzigartige, zentrale Variante.

    Werden Spieler Cargo von Planeten in den Orbit transportieren können oder wird das von der KI übernommen?
    Spieler können diese Art von Mission ausführen. Es soll quasi als Einstiegsmission für neue Spieler dienen, damit sie die Grundmechaniken kennen lernen können. Aber für Spieler mit grösseren Schiffen (Hull C – E) wird es auch ein „KI-Dienst“ geben, so dass diese Schiffe im Orbit ohne Spieler be- und entladen werden können.

    Wird es ein in-game App geben, damit sie das be- und entladen der Cargo Container sinnvoll planen können?
    Ja! Zane Bien hat bereits mit der Entwicklung des „Cargo Control“ Screens angefangen, welches den Händler volle Kontrolle über den Inhalt und Platzierung ihrer Cargo-Container geben wird. Es wird auch für andere Schiffe zur Verfügung stehen, macht aber natürlich bei der Hull (und anderen, reinen Transportern) am meisten Sinn.

    Wenn man die Cargo Container beschiesst, werden sie ihren Inhalt in den Weltraum entlassen? Wenn man die Halterung zerstört, werden die Container sich vom Schiff lösen?
    Wir sind uns bewusst, dass die Halterung wie der Schwachpunkt der Hull aussieht, aber es gibt keinen Plan für eine Gamemechanik, um durch deren Zerstörung die Container vom Schiff zu lösen. Ausserdem werden die Container über Schutzschilde verfügen und können zusätzlich auch noch gepanzert werden (Mit entsprechend weniger Platz in den Containern). Aber welcher Pirat will schon seine Beute zerstören?
     
    Zuletzt bearbeitet: 30. Mai 2015
    Beyi gefällt dies.
  2. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Q&A zur Hull B Version

    [​IMG]


    Wie plant ihr die Hull B voll beladen auf Planeten zu landen?
    - Sehr vorsichtig! Wir sind momentan dran das Fahrwerk –Design der Hull B zu aktualisieren, so dass sie auch landen kann, wenn der untere Cargo-Bereich befüllt ist.

    Gibt es Betten? Wie können die Module Dinge wie eine Med-Bay haben? Können sie Langstreckentransporte durch führen (Vor allem Hull A und B)?
    - Es gibt Betten und die grösseren Schiffe haben Raum für medizinische Geräte (Für Hull A und B wird’s aber eher ein Notfall-Kit unter dem Sitzen sein). Hull A und B können Langstreckentransporte durch führen und haben in gewisser Weise sogar einen Vorteil über den Hull C-E: Sie haben eine grössere Geschwindigkeit und sind beweglicher und kommen daher in gefährlicheren Regionen besser zu recht.

    Die Hull B mit ihren TR8 Triebwerken hat zwar kleinere Triebwerke als zum Beispiel die Constellation mit TR5, aber so starke Triebwerke würden keinen Sinn machen, so lang nicht alle andere Schiffe bessere Triebwerke bekommen.
    - Denkt dran: TR beschreibt den Schub, nicht die Grösse! Für die ganze Hull-Linie werden extrem starke Triebwerke benötigt, denn die Hull muss bis zu 16x grössere Masse bewegen können, als die Masse von der eigentlichen Hull selbst (Also während bei der Constellation die eigene Masse viel grösser ist, als die Masse die es transportiert, ist es bei der Hull genau anders herum. Die Masse einer Hull ist also viel kleiner als die Masse der Container, die sie transportiert).

    Die Spec der Hull A und B sagen, sie haben nur eine Crew. Aber wird es daher auch nur Platz / Sitze für eine Person geben, oder kann ich auch einen Kollegen mitnehmen?
    - Es wird mindestens eine zweisitzige Kabine geben, ähnlich wie bei heutigen Trucks (Da braucht’s ja auch nur ein Fahrer, aber es hat Platz für 2-3 Leute). Es wird bei der Hull A und B aber keinen Platz geben um mehrere Leute unterzubringen, aber einen einzelnen Passagier wird sicher drin liegen.

    Wird die Hull B stärkere Schilde haben als die Freelancer / Cutlass oder werden sie zwischen Hull A und der Hornet liegen? Es würde gut sein, wenn man ein paar Salven einstecken kann, bevor man unter geht.
    - Der momentane Plan sieht für die Hull vor, dass sie sehr effiziente Schilde besitzen wird für ihre Klasse, da ihr die Beweglichkeit fehlt, wie sie andere Schiffe der gleichen Klasse besitzen werden. Das kann sich während dem Game Balancing noch ändern, aber die vorgesehene Rolle der Hull ist, dass sie ein gut geschützter Transporter seien soll… aber auch langsam und einfach zum Treffen.

    Wird die Hull B über Cargo / Transportweg Software verfügen?
    - Die Cargo/Trading Software wird sich im Ausmass der Nutzbarkeit je nach Grösse des Schiffs unterscheiden (Also grössere Schiffe haben mehr Features zur Auswahl). Aber der „Ursprung“ der Software ist für alle gleich. Seid euch sicher, dass das Organisieren des Cargo Systems der Hull E um einiges komplexer seien wird, als die für die Hull A oder B.

    Wenn ich mit der Hull B lande und die „Transport-Arme“ sind eingeklappt, wird es möglich sein sie auf dem Boden auszufahren um Container aufzunehmen?
    - Ja! Es wird sich am Boden ausklappen um Container aufzunehmen.

    Die Dimensionen der Freelancer und Cutlass sind grösser als die der Hull B. Heisst das also, dass die Hull B durch kleinere Jump Points passen wird wie die vorher genannten Schiffe?
    - Das Design der Jump Point Einschränkungen ist immer noch in Entwicklung, darum gibt’s dazu auch noch keine definitive Antwort.

    Müssen alle „Transport-Arme“ gleichzeitig aus- oder eingeklappt werden? Also zum Beispiel: Kann die Hull B bloss einen oder zwei Arme ausfahren?
    - Die „Transport-Arme“ können individuell und unabhängig voneinander ausgefahren werden, je nachdem wie viel Cargo man aufnehmen will.
     
    Zuletzt bearbeitet: 29. Apr. 2015
    Beyi gefällt dies.
  3. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    „Das beste Spiel das man auf einem langem Trip spielen kann? Das Hull C Spiel.
    Wenn du als Erster eine Hull C mit ArcCorp Markierung siehst, bekommst du einen Punkt. Wenn du eine Hull C mit StorAll Markierung siehst, klaust du einen Punkt von einem anderen Spieler. Entweder wirst du süchtig nach dem Spiel, oder du bringst alle um, die mit dir reisen. So oder so, die Zeit vergeht schneller auf der einsamen Weltraumreise.“
    - „Beliebte Weltraum Spiele für Kinder“, Arcology & Hangar Magazine

    „Du kennst die Hull C bereits: Statistisch gesehen kommst du an mindestens einer vorbei, wenn du zum nächsten Schiffs-Verkäufer gehst. Der am besten modifizierbare Mittelstreckentransporter in jedem Firmensortiment. Die Hull C kann die Basis eines kleinen Unternehmens bilden, das Arbeitstier einer Mega-Corporation oder alles Mögliche dazwischen. Die Hull C ist mehr eine Plattform als ein Schiff, denn sie kann genauso für den traditionellen Transport, gepanzerten Kampftransporter oder sogar als diskrete, stark verteidigte Plattform verwendet werden. Die Hull C büsst gegenüber der A und B ein bisschen an Geschwindigkeit und Beweglichkeit ein, verfügt dafür über den Luxus der Hull D und E (Wie zum Beispiel komplette Schlafquartiere und medizinische Geräte)“
    - „MISC Transportkonvoi!“-Broschüre, 2945


    M.I.S.C. Hull C – Fragen und Antworten

    [​IMG]


    Wird es möglich sein, Fracht zu transportieren, die nicht in Container ist? Zum Beispiel würde ich gerne eine Hull C dazu benutzen, den gesammelten Schrott von einem Reclaimer direkt in meine Hull C zu transferieren, ohne dass der Reclaimer zuerst Landen oder Andocken muss (Also via Weltraum vom Reclaimer direkt zur Hull C).
    Dieser Fall würde einen speziellen Container voraus setzen, den man während dem Flug öffnen kann; Wir arbeiten momentan an genau so etwas, so dass Schrott / Erze, wie auch kleinere Schiffe direkt in die Hull transferiert werden kann.

    Kann die Reclaimer den Schrott in Store-All Boxen packen und sie ausstossen und die Hull C kann diese dann direkt abfangen und einsammeln?
    Man bräuchte sowas wie ein „Korb“-Container, in dem der Schrott gesammelt wird. Die Hull Serie ist aber genau dafür ausgelegt, dass sie eng mit anderen „Arbeitsschiffen“ kompatibel seien wird (Also dass sie für solch Transfers ausgelegt ist).

    Wird die Hull einen internen Frachtbereich haben, den man benutzen kann, wenn die Frachtarme eingefahren sind?
    Wenn die Frachtarme eingefahren sind, ist der grösste Teil des Platzes für die Fracht nicht mehr verfügbar. Jedoch kann man per Grabby Hands System (Siehe hier) sämtlichen Platz im Crewbereich ausfüllen, wenn man will.
    Ist der zentrale Dorn gross genug (Die „Röhre“, die den vorderen mit dem hinteren Teil des Schiffs verbindet), so dass die Besatzung durch gehen kann?
    Ja! Wir arbeiten immer noch an den Details, aber es sollte genug gross sein, dass man durch laufen kann (Hull E und D) oder hindurch kriechen kann (Hull C). Ähnlich wie die Jeffrey’s Tubes in Star Trek. In den Hull C bis D kann der Bordmechaniker also den hinteren Teil und somit den Antrieb erreichen.

    Warum sollte jemand NICHT den Banu Merchantman bevorzugen und sich eine Hull C holen?
    Der wichtigste Vorteil der Hull C ist die Modularität. Während die Merchantman es dir erlaubt, fixe Punkte auszuwechseln, hat die Hull C unzählige Punkte an den Frachtarmen, die man modifizieren kann. Die Hull C wird also üblicher sein (und billiger) als die Merchantman.

    Wie sicher wird es sein, ohne Eskorte mit der Hull C Transportmissionen zu fliegen?
    Das kommt ganz drauf an, was du vor hast. Wir erwarten, dass die Hull C sichere Transits im „Safe Sector“ machen kann und sich dort mit der Bewaffnung gegen die raren Piratenangriffe wehren kann. Bei Flüge ins Grenzland sollte man natürlich auf der Hut sein, aber auch dort sollte es möglich sein, erfolgreiche Missionen zu fliegen, ohne dass man eine Eskorte dabei hat (Das Risiko ist natürlich viel grösser).

    Ist die Hull C Discreet (Diskret) momentan keine Option? Ist das eine Rolle für die Caterpillar oder ein zukünftiges Modell von MISC?
    Die Hull C Discreet ist immer noch geplant für das fertige Spiel. Es wird spezielle Container beinhalten, die ihren „Q-Ship“ Zweck unterstützen (Anmerkung von Boesbart: Keine Ahnung was eine Hull C Discreet oder ein Q-Ship seien soll :D Weiss das jemand?)

    Ist das Discreet Modell eine seperate Variante oder kann man es später als Modul ausrüsten?
    Das Letztere. Auch wenn (fiktional gesehen) MISC die Discreet später als für diesen Zweck gebaut bezeichnen wird (Anmerkung von Boesbart: Immer noch keine Ahnung was eine Hull C Discreet seinen soll :D)

    Was können die 2 anderen Crewmitglieder in der Hull C machen? Kann ich die Hull auch ohne sie bedienen?
    Zusätzliche Crewmitgliedern bemannen die Geschütze, übernehmen die Navigation und Scanner, sind als Reperaturteam und Mechaniker dabei oder machen was auch immer ihnen der Kapitän zuweist. Ein Ding an das man denken sollte ist, dass wir die Schiffe so bauen, wie sie „wirklich“ funktionieren sollten, auch wenn vielleicht nicht jede einzelne Aufgabe richtig viel Spass machen wird (Anmerkung: Man kann aber auch KI Crew rekrutieren, die das langweilige Zeugs übernimmt). Im Star Citizen Universum macht es Sinn, dass grössere Transporter mehrere Crewmitglieder haben, die den Piloten während den langen Flügen unterstützen oder auswechseln.



    Edit: Ach ich glaube die Discreet ist eine modifizierte Version die sich als Frachter ausgibt, aber eigentlich eine mobile Einsatzzentrale ist. Zum Beispiel für Piraten.
    Doppelpost zusammengeführt, 01. Mai 2015. Ursprünglicher Post: 30. Apr. 2015











    Hull D




    „Die MISC Hull D: Ein grosser Schritt von der Hull C, denn die Hull D wird Galaxie-weit eingesetzt um allesmögliche zu transportieren, von Terraforming Equipment, bis hin zu Antimaterie Torpedos. Die Hull D, ein wahres Megafrachtschiff, ist die erste Wahl, wenn’s darum geht, grosse Bestände zu transportieren (In Grösse oder Menge). Ausgestattet mit kompletter Crew-Einrichtung für fünf Leute und ausgerüstet mit vier Geschütze, ist die Hull D alles andere als ein leichtes Opfer. Die Frachtausstattung beinhaltet drei grosse Frachtarme und kann durch die acht Hochleistungs-Schubdüsen ein Vielfaches der eigenen Masse bewegen. Bitte kontaktieren Sie ihren MISC Vertreter für Leasingoptionen und massgeschneiderte Ausstattungsoptionen für ihre Corporation!“

    „MISC Transportkonvoi“-Broschüre, 2945






    Fragen und Antworten zur Hull D

    [​IMG]

    Welche Hull ist am besten geeignet um den Einsatz einer RSI Orion Mining Platform zu unterstützen?

    Eine Hull C oder grösser wird am besten geeignet sein um mit dem Ausstoss von Erz der Orion mithalten zu können. Wenn ihr in einem sicheren Gebiet arbeitet oder guten Begleitschutz dabei habt, ist eine Hull D am besten geeignet. Wenn ihr aber nur zu zweit (Orion + Hull) unterwegs seid und so schnell wie möglich flüchten möchtet, dann eignet sich am besten eine Hull C.



    Sind bei der Hull die Container im Kaufpreis inklusive, oder müssen wir die später separat kaufen?

    Container werden separat erhältlich sein; die meiste Zeit werdet ihr sie ausleihen, wenn ihr eine Transportmission annehmt. Ihr werdet auch die Möglichkeit haben, eure Hull mit verschiedenen Container auszustatten, je nach dem für welchen Zweck und Wahre ihr sie benötigt.



    Wie lange hat MISC bereits die Hull Serie produziert? Ist es ein Jahrhundert altes Modell, wie einige der anderen Schiffsmodelle?

    Wir haben die Geschichte zur Hull noch nicht fertig entschieden, aber die Annahme war schon, dass die Hull Serie relativ alt ist und somit zum vertrauten Bild des „Space Trucks“ in der Star Citizen Welt geworden ist.



    Was werden die 4 anderen Crewmitglieder machen? Vor allem die 2, die es noch nicht auf der Hull C gibt?

    Die Hull D (und E) kann auch alleine betrieben werden. Auf dem Papier bemannen die vier anderen die Geschütze. Andere wichtige Aufgaben sind der Co-Pilot, der Lademeister und der Mechaniker.

    (Anmerkung von Boesbart: Man kann auch KI Crewmitglieder anheuern. Daher nicht jeder „langweilige“ Job muss von Spielern ausgeführt werden)



    Macht es Sinn eine Hull D oder E alleine zu fliegen oder sollte ich dann eher die C nehmen?

    Ja! Der Kapitän hat Zugriff auf alle Crew-Funktionen und ist somit in der Lage alleine zu fliegen. Aber im Kampf mehrere Geschütze zu bedienen, wird dann sicher auch sehr anspruchsvoll. Mehr Besatzung (Ob nun NPC oder Spieler) wird immer Vorteile mit sich bringen.



    Wird sich die Modularität der Hull Serie vor allem darauf beschränken, dass man Frachtcontainer austauschen kann oder gibt’s genug Raum in andere Teile des Schiffs um spezielle Bereiche unter zu bringen?

    Innen im Schiff wird es genug Platz geben für Modifikationen, wie es sie in den meisten grossen Schiffen gibt. Wir arbeiten aber immer noch daran und ihr werdet zu einer späteren Zeit mehr dazu erfahren (Die ersten Modifikations-Optionen werden für die MISC Starfarer entwickelt).



    Für die Hull D soll es eine militärische Variante geben. Wird es daher irgendwann die Möglichkeit geben, unsere Hull D in diese Variante umzuwandeln?

    Ja! Die militärische Variante (Wie auch andere, zum Beispiel die Hull C Discreet) wird im fertigen Spiel verfügbar sein. Da alle Schiffe modular aufgebaut sind, könnt ihr die militärische Variante auf die jetzige Variante anwenden.


    Muss die Hull D nach jedem Sprung durch ein Jump Point wieder aufgetankt werden oder ist es ein Langstreckenfrachter und muss erst nach mehreren Sprüngen wieder betankt werden?

    Die Hull D wird mehrere Sprünge machen können, bevor sie wieder betankt werden muss; sie wird auch im Flug durch Starfarer oder ähnlichen Schiffen betankbar sein.



    Aus welchem Grund sollte jemand die Hull D nehmen, statt die beweglichere Hull C oder die grössere Hull E?

    Die einfache Antwort ist, dass die gesamte Palette gestaffelt aufgebaut ist: Umso mehr Fracht man mit nehmen kann, umso weniger Geschwindigkeit und Beweglichkeit hat man. Die Hull D ist für Pilot, die viel Fracht transportieren wollen, aber sich nicht so langsam und planmässig bewegen wollen, wie mit der Hull E. Während es sehr verführerisch ist, die möglichst grösste Hull zu nehmen, ist es sehr wahrscheinlich, dass unabhängige Kapitäne mehr davon haben, wenn sie ein kleineres, voll beladenes Schiff fliegen, statt immer wieder das Problem zu haben, dass sie ihr Schiff nicht voll bekommen.
     
  4. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Und zum Abschluss noch die Hull E:


    Hull E - Fragen und Antworten

    [​IMG]

    Kann die Hull-E einzelne Schubdüsen ausschalten, wenn sie nicht voll beladen ist?
    Das wird nicht nur möglich sein, sondern in manchen Fällen sogar nötig. Im automatischen Flug werden die Schubdüsen automatisch an die geladene Fracht angepasst. Aber ihr werdet natürlich auch die Möglichkeit haben, dies manuell einzustellen.


    Wird die Hull E in einen Hangar passen (Natürlich ohne Fracht)? Und wenn ja, in welchen?
    Wir planen gerade einen grösseren Hangar, in dem man Schiffe wie die Hull E oder Orion unterbringen kann. Bis dann bekommt die Hull E den Deluxe-Hangar.


    Wie wird das Problem gelöst, dass der Dorn und die Frachtarme so fragil aussehen?
    Wir werden versuchen die Frachtarme im nächsten Design-Durchgang stabiler wirken zu lassen. Aber die eigentliche Antwort dazu ist, dass sie einfach nicht fragil sind, auch wenn sie so aussehen. Der Innenteil ist verstärkt, sie klappen nach aussen und werden dann eingerastet und gesichert… Sie sind gleich aufgebaut wie das Skelet das die Basis von allen anderen Schiffen bildet.


    Was für Möglichkeiten fürs automatische Beladen der Fracht wird es geben, wenn wir uns nicht selbst darum kümmern wollen?
    Grabby Hands bedeutet, dass ihr jeden einzelnen Teil des Schiffs selbst beladen könnt, wenn ihr wollt…. Aber in den meisten Fällen werdet ihr das nicht selber machen wollen, wenn ihr sowas grosses wie die Hull E fliegt. Das Beladen des Schiffs kann automatisch via mobiGlas gesteuert werden (Und die Fracht selbst kann durch das Console Interface organisiert werden).


    Wenn die Hull E die Möglichkeit hat Escort Fighter mit zu nehmen, heisst das also, dass die Piloten den ganzen Flug durch im Cockpit sitzen müssen, oder wird es eine Möglichkeit geben, dass die Piloten von der Hull E aus in die Escort Fighter einsteigen können?
    Das kommt ganz auf den Jäger drauf an. Wir haben mit einem System experimentiert, in dem man (zum Beispiel) eine Hornet aus Einzelteilen in normalen Container zusammen bauen muss. Das wäre etwas, was man während dem Flug machen müsste, ähnlich wie 2.Weltkrieg, als es U-Boote gab, die Flieger starten konnten: Man geht EVA (Also verlässt die Hull im Raumanzug), öffnet den Container, setzt das Schiff zusammen und fliegt los. In diesen Fällen wo es um schwerere Jäger geht, wie die Hornet, wäre es nicht möglich auf der Hull zu landen. Wir planen aber auch kleinere Jäger (wie die Merlin), welche durch Tractor Beams gestartet und wieder zurückgeholt werden können.


    Was für eine Versicherung brauche ich, wenn ich mit meiner Hull E kleinere Schiffe transportiere? Brauche ich eine Versicherung für den Schiffsrumpf der Schiffe oder eine normale Frachtversicherung?
    Wenn Schiffe transportieren werden, braucht man eine Versicherung auf den Schiffsrumpf und nicht eine normale Frachtversicherung.


    Wird es eine militärische Version der Hull E geben?
    Ja! Diese wird niemals so verbreitet sein wie die Hull D, aber das UEE Militär nutzt gelegentlich die Hull E als Transporter. Die militärische Bezeichnung ist R5M Proteus.


    Ist nur die Hull E in der Lage, Escort Fighter zu transportieren, aufzutanken und nachzurüsten?
    Nein. Alle Schiffe dieser Serie haben die Möglichkeiten die Ausrüstung anzubringen, so dass sie Escort Fighter mitnehmen können. Die Hull E hat einfach viel mehr Platz dafür (Wobei man beachten sollte: Die Hull D kann sehr wahrscheinlich mit Betankungsausrüstung oder Halterungen für kleinere Schiffe ausgerüstet werden, während die Hull A vermutlich dazu nicht in der Lage seien wird)


    Wie verändert sich die Geschwindigkeit und Beweglichkeit mit dem Grad der Auslastung? Zum Beispiel: Wird die Hull E ohne Fracht und eingezogenem Dorn / Frachtarme zu einem Art gigantischen Racing Truck?
    Die Hull wird nie ein Raser sein, aber sie wird sich ohne Fracht natürlich klar schneller bewegen als mit.


    Wird es eine zuverlässige Quelle an Missionen für die Hull E geben, wo sie die Fracht von anderen Spielern / NPC transportieren müssen und wie würde das funktionieren?
    Natürlich; Stellt euch die Hull E wie ein reiner Weltraum-Truck vor, wie man sie oft im Verkehr sieht. Die Trucks gehören dem Fahrer (oder einer Firma), während die Fracht irgendeiner anderen Firma gehört.


    Wird es Fracht geben, die man nicht in kleinere Stück „brechen“ kann und somit zwingend mit einer Hull E transportiert werden muss?
    Natürlich! Die Galaxie ist voll von Wunder, einige davon sind ziemlich gross. Obs nun ein Xi’an Megapiano oder eine intakte Stasis-Einheit ist; es gibt immer Dinge da draussen, die man lieber nicht in Einzelteile zerlegen will.


    Wird es die Möglichkeit geben mehr als ein Escort-Fighter mit zu nehmen und wenn ja, wie viele werden es sein?
    Das kommt ganz drauf an, wie viele Fracht-Halterungen man durch Schiffs-Halterungen ersetzen will. Wer viel von seiner Fracht-Halterungen eintauscht wird sicher die Möglichkeit haben, eine Vielzahl an Escort-Fighter mitzunehmen.


    Passt in den internen Korridor der Hull E eine Greycat?
    Wir überlassen das euch, es raus zu finden.
     
  5. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Starfarer und Starfarer Gemini - Fragen und Antworten
    [​IMG]

    Ort der Veröffentlichung: roberstspaceindustries.com
    Veröffentlicht am: 12. Mai 2015 / 14. Mai 2015 / 16. Mai 2015
    Direkter Link: Starfarer Q&A - Part 1 / Starfarer Q&A - Part 2 / Starfarer Q&A - Part 3


    Teil 1:
    Können wir eine Bestätigung bekommen, dass die Angaben für die Frachtkapazität sich auf den internen Laderaum beziehen und ob die Frachtkapazität der Starfarer Gemini wegen der verstärkten Panzerung reduziert ist?

    -> Die Angaben für die Starfarer und Starfarer Gemini beziehen sich auf Summe der internen und externen Frachtkapazität. Die Reduktion der Frachtkapazität bei der Starfarer Gemini kommt von der verstärkten Panzerung und grösserer, militärischer Ausrüstung.

    Wird die Starfarer Platz bieten um Halterungen für kleinere Jäger anzubringen und kann ein Geländewagen im internen Frachtbereich untergebracht werden?
    -> Zum jetzigen Moment denken wir nicht, dass der interne Frachtbereich genug Platz bietet, um ein Geländewagen zur Erkundung unterzubringen. Aber eine Greycat könnte vielleicht gerade noch rein passen. Die Grösser der Fahrzeuge ist aber immer noch in Arbeit und im fertigen Spiel wird bloss die Physik die Limitierung vorgeben (Sprich was genug klein ist, dass es rein passt, wird man auch im Frachtraum unterbringen können).

    Wird die Starfarer andere Vorteile über die Gemini haben, als "bloss" die erhöhte Beweglichkeit und Frachtkapazitäten?
    -> Erhöhte Beweglichkeit und Frachtkapazität sind die Hauptvorteile von der normalen Starfarer. Es wird auch ein Unterschied bei den Einbauten und dem finalen Aussehen geben.

    Wird die Betankung während dem Flug möglich sein, wenn die Schiffe sich bewegen oder muss man stationär sein?
    -> Die Betankung im Flug kann auf beide Wege geschehen; Während dem Flug (Wie bei heutigen Flugzeugen) wird aber einiges schwerer sein.

    Können beide Starfarer auf einem Planeten landen? Können beide voll beladen landen?
    -> Ja. Im Gegensatz zu den grösseren Hull Versionen kann die Starfarer (beide Versionen) auch vollbeladen landen.

    Wird man die Gemini auch im PU kaufen können?
    -> Ja, definitiv! Alles was auf der Homepage verkauft wird um die Entwicklung zu finanzieren, kann man auch im finalen Universum kaufen.

    Bekommen die bisherigen Starfarer-Besitzer auch den VFG Industrial Hangar?

    -> Ja, alle Starfarer-Besitzer bekommen Zugang zum VFG Industrial Hangar (Auch bekannt als "Asteroid Hangar").

    Wird man die Starfarer mit Langstreckensensoren, Jump Engines, usw... ausrüsten können?

    -> Ja! Es gibt andere, auf Entdeckung spezialisierte Schiffe im Spiel, aber die Starfarer ist natürlich eine anpassbare Plattform, welche auch an andere Rollen als Treibstoff und Transport angepasst werden kann.

    Wie brauchbar ist die Starfarer als Solo-Schiff? Die Max Crew ist ziemlich gestiegen.
    -> Sehr brauchbar! Die Starfarer hat einige weitere Sitze dazu bekommen, um ihren Teil in Squadron 42 erfüllen zu können (Anmerkung: Story-Kampagne), aber das eigentliche Gameplay sollte sich nicht allzu sehr verändert haben. Denkt dran, dass "Max Crew" bloss beschreibt, wie viele Leute eine bestimmte Rolle auf dem Schiff ausüben können und nicht wie viele Leute es braucht, um ein Schiff flieg bar zu machen.

    Wird die Gemini ein Schiff von MISC oder AEGIS sein?

    -> Gute Frage! In unserer Geschichte, MISC baut das Gehäuse der Starfarer. Falls das Gehäuse eine normale Starfarer werden soll, wird es in den MISC Fabrik fertig gestellt. Wenn es vom Militär verwendet wird, wird es zur Fertigstellung zu Aegis geflogen (Das basiert auf Reallife Zivilflugzeuge, welche oft von militärischen Firmen fertig gestellt werden zu U-Boot-Jäger, AWACs usw...). Formell wird die Gemini von Aegis Dynamics entwickelt, ihr könnt euch aber sicher sein, dass ein grosser Teil der Arbeit von MISC gemacht wurde.

    Können die unter der Starfarer angebrachten Treibstofftanks durch Frachtbehälter ersetzt werden?
    -> Ja! Standardisierte Stor-All Behälter können anstelle von Treibstofftanks benutzt werden (Wobei, wenn ihr nur an Fracht interessiert seid, dann ist eine Hull vermutlich die bessere Wahl; Denn die Treibstoffleitungen selbst können nicht ausgebaut werden).

    Könnt ihr uns ein bisschen mehr über den Stand der Treibstoff-Mechanik erzählen? Wie wichtig ist Treibstoff im Spiel? Wird man auf längeren Flügen regelmässig auftanken müssen? Wie wichtig ist die Grösse meiner Treibstofftanks? Ist es gut eine Starfarer auf lange Entdeckungs-Konvois dabei zu haben?

    -> Die Treibstoff-Mechanik ist immer noch in Entwicklung und wird voraussichtlich noch starken Veränderungen unterliege, bis die Game Balance fertig ist. Aber generell soll Treibstoff sehr wichtig sein, aber nicht so sehr, dass man sich andauernd darum kümmern muss. Denkt an das frühere Wing Commander oder Privateer, wo der Afterburner oder Jump-Treibstoff ausgehen könnte und man gezwungen war, sehr, sehr langsam nach Hause zu fliegen... aber es war nie die Hauptgefahr (Jump-Treibstoff war die grössere Gefahr der zwei, weil man durch schlechte Planung irgendwo im Nirgendwo stecken bleiben konnte, ohne eine Treibstoff-Station in der Nähe).
    Wir erwarten, dass Treibstoff eine wichtige Support-Rolle in Star Citizen spielen wird. Es wird Spieler und NPCs mit Starfarer geben, die andere Spieler und NPC mit Treibstoff versorgen werden... und die Wichtigkeit von Treibstoff wird sich erhöhen, je nach dem auf was für einer Mission man sich befindet. Als Beispiel: Eine militärische Kampagne gegen die Vanduul könnte stark von einer Starfarer profitieren, da die Schiffe im Kampf Schaden nehmen und ihnen der Nachschub ausgeht. Ein Konvoi aus Transporter, der durch sicheren Weltraum fliegen, wird wiederum vielleicht nie eine Betankung im Flug benötigen, da er immer in der Nähe von Planeten oder Raumstationen sind.

    Werden wir rennen im Old Vanderval und anderen Wettrennen teilnehmen können?

    -> Vielleicht! Momentan ist es sehr wahrscheinlich, dass die Starfarer sich in den Toren einklemmt (Eine Starfarer bei einem Wettrennen gab’s aber bereits in einer Star Citizen Geschichte).

    Wenn die Gemini eine militärische Variante ist, kann ich eine Hornet mit einer Andock-Klemme an der Starfarer befestigen oder sowas später im PU kaufen?
    -> Die Gemini ist nicht dafür ausgelegt um Jäger zu transportieren. Aktuelle Prototypen zeigen auf, dass die Befestigung für kleine Jäger von der Hull Serie nicht wirklich auf die Starfarer passen würde (Weil es von der Seite der Hülle blockiert werden würde).

    Was bietet die Starfarer im Vergleich zur etwa gleich grossen Hull C? Warum sollte man eine Starfarer statt einer Hull kaufen?

    -> Wegen dem Treibstoff. Während die Hull C Treibstofftanks transportieren kann (Wie die Starfarer Frachtbehälter), ist die Starfarer aber ausserdem dazu entwickelt worden, auch etwas damit zu machen. Die Starfarer hat die Rohrleitungen um Treibstoff in den Tanks auch wirklich zu benutzen, statt es nur zu transportieren (Anmerkung: Und kann Treibstoff auch "ernsten", verarbeiten und auf andere Schiffe transferieren).

    Kann die Starfarer umgebaut werden, um ein schweres (aber verletzliches) Gunship zu werden, ähnlich der AC-130?
    -> Wir sind noch nicht genug weit um das zum jetzigen Stand zu testen, aber: Vermutlich ja. Die Starfarer (Vor allem die Gemini Version) hat verschiedene Waffenansätze und andere, modulare Bereiche. Wir haben bereits eine mögliche "Raketenhalterung" entwickelt, welche an der Nase der Starfarer das Betankungssystem ersetzen könnte.


    Teil 2:
    Wie denkt CIG wird sich die Starfarer im Flug verhalten? 3x TR4 Haupttriebwerke und 14x TR3 Manövriertriebwerke bedeuten, dass sie sich sehr gut drehen lässt, aber nur sehr, sehr langsam beschleunigt. Ist das beabsichtigt?

    -> Wie Chris Roberts mal gesagt hat, wird sich die Starfarer "wie eine schwangere Yacht steuern lassen". Die Standartvariante wird klar beweglicher sein als die Gemini, aber trotzdem viel langsamer als die Hornet oder sogar die Constellation (Oft wird die Anzahl der Triebwerke durch die Form des Raumschiffs definiert und nicht weil alle gleichzeitig benutzt werden).

    Kommen beide Starfarer Varianten mit bereits eingebauten Raffinerien? Und wird die Gemini mit Treibstoffsammler oder mit einem Raketensystem ausgestattet sein?

    -> Beide Varianten besitzen ab Auslieferung limitierte Treibstoff-Verarbeitungsgeräte. Die Gemini wird mit Treibstoffsammler und Raketensystem ausgeliefert (In der Geschichte wird meist das Raketensystem eingebaut, und nicht der Treibstoffsammler).

    Wird die Starfarer Gemini weniger modular sein, weil sie grössere Triebwerke, Waffen, Schilde und weniger Frachtkapazität besitzt?
    -> Das wird einige der internen Ausbaumöglichkeiten limitieren, weil es nicht so viel Raum geben wird, wie beim Standartmodell. Das Raumsystem ist aber immer noch in Arbeit und es ist daher noch nicht klar, wie stark sich das auswirken wird.

    Wird es weitere Varianten der Starfarer geben?
    -> Es sind momentan keine weiteren in Arbeit. Das muss nicht so bleiben ("Never say never"), aber wir fügen normalerweise nur neue Varianten hinzu, wenn wir denken, dass das Spiel dadurch verbessert wird. Also wird es so bald keine "Super Starfarer" geben!

    Werden beide Versionen die gleichen Upgrades haben oder wird es bei Unterschiede zwischen den zwei Versionen geben?

    -> Die einzige Einschränkung wird die Grösse der Ausrüstung sein; die Gemini kann grössere Waffen, Schilde und Triebwerke einbauen, welche nicht in die Standartversion passen. Aber sonst sollten die Teile in beide Versionen passen.

    Wird man EVA gehen müssen (EVA = Aussenbordeinsatz), um die Ausleger bedienen zu können?
    -> Nein, die Befüllungs-ausrüstung kann im Schiff selbst bedient werden. Wir probieren momentan Mechaniken aus, mit denen es schneller oder effizienter funktioniert, wenn man es von Ausserhalb bedient.

    Welche Komponenten sind für den Verlust von Frachtkapazität bei der Starfarer Gemini verantwortlich? Und können diese entfernt werden?
    -> Die primäre Reduktion der Frachtkapazität kommt durch die intern verstärkten Schotten, welche nicht entfernt werden können. Das grössere Kraftwerk spielt auch eine Rolle (Es kann aber in der Grösse reduziert werden).

    Wie viele Schiffe kann eine Starfarer Gemini betanken? Sowas wie 6 Hornets, 2 Connies oder sogar so etwas Grosses wie eine Idris?
    -> Wir haben noch keine genauen Angaben dazu, da es durchs Game Balancing noch ändern kann, aber so in etwa kann die Gemini etwa eine Staffel Jäger (Rund ein Dutzend) oder ein paar grössere Schiffe betanken.

    Wie wird sich das Aegis Design auf die Starfarer Gemini auswirken? Nebst dem Schiffs-Interface?
    -> Ihr werdet schlussendlich das Aegis Design in den grösseren, Gemini exklusiven Komponenten (Wie zum Beispiel die Triebwerke) und den Einbauten (welche komplett von Aegis hergestellt werden) sehen.

    Wird die Gemini im PU kaufbar sein, oder kann man sie nur durch das Erobern einer Gemini eine bekommen?

    -> Die Gemini wird kaufbar sein im PU; auch wenn sie vom Militär benutzt wird, ist sie nicht speziell dafür klassifiert. Geminis werden nicht nur an die UEE Regierung verkauft, sondern auch an andere Mächte und Organisationen.

    Werden "offizielle" Treibstoff-Stationen von mir Treibstoff abkaufen, wenn ich in einer Starfarer bin?

    -> Ja.

    Können wir Alien-Schiffe wie den Banu Merchantman oder den Xi'An Scout mit dem Starfarer betanken oder gibt es andere Arten von Treibstoff?
    -> Momentan planen wir nur einen Treibstoff-Typ. Sollte sich das noch ändern, wird die Starfarer auch verschiedene Arten von Treibstoff transportieren können.

    Kann die Starfarer zur gleichen Zeit Fracht und Treibstoff transportieren? Zum Beispiel links Treibstoff und rechts Fracht?

    -> Ja! Dies kann durch das Fracht Verwaltungssystem eingestellt werden, das wir vor einer Kürze während dem Hull Concept-Sale vorgestellt haben.

    Können die Treibstofftanks explodieren? Können sie als taktische Waffe im Flug verwendet werden?

    -> Unter gewissen Umständen können die Tanks explodieren. Wir versuchen das möglichst realistisch zu gestalten, so dass keine direkte "Explosionsfass" Situation entsteht (Wasserstoff explodiert im Vakuum nicht in einer Art, wie man sich das normal vorstellen würde). Als taktische Waffe... naja, das ist euch überlassen (Es gibt eine mögliche Starfarer Variante: Ein gepanzerter Minenleger).

    Könnt ihr ein bisschen detaillierter die Unterschiedene der Einbauten der beiden Starfarer varianten erklären? (Ich will meine Gemini unbedingt mit einem Aquarium)
    -> Wir haben dazu noch nicht allzu viel Details, aber ihr könnt sicher sein, dass eure Fische in beiden Varianten ein zuhause finden können (Ausser ihr tauscht das Kapitänsquartier gegen einen anderen Raum aus).

    Werden die Quellen für "natürlichen" Treibstoff, die die Starfarer ernten kann in der Nähe vom sicheren Weltraum sein? Wird die Anzahl von Starfarer die an einem Ort Treibstoff ernten Auswirkungen auf den Ausstoss und Produktion haben? Werden diese Ressourcen an einem Ort je ausgehen?
    -> Es wird überall in der Galaxie Gasplaneten geben; etwa 75% der Sonnensysteme die bis jetzt erstellt wurden, haben mindestens einen. Die Anzahl an Starfarer sollte keine wirklichen Auswirkungen haben, da Gasplaneten sehr, sehr gross sind.

    Die Frachtkapazität der Starfarer hat sich zwischen dem Hull B Q&A (4043.52 SCU) und dem Starfarer Design Update (3321 SCU) verändert. Was hat sich in dieser Woche geändert? Ist es ein Unterschied zwischen der Effizienz der eckigen Behälter VS den runden Behälter die an der Unterseite der Starfarer sind?
    -> Diese Änderung passierte, als wir die neuen, detaillierteren Modelle bekamen. Ihr werdet vermutlich ähnliche Änderungen bezüglich der Fracht bei anderen Schiffen sehen, wenn sie Online kommen, auch wenn sie mehr oder weniger im gleichen Rahmen bleiben sollten.

    Was, nebst Treibstoff und andere Flüssigkeit oder gasförmige Fracht, wird die primäre Transport-Wahl der Starfarer sein?
    -> Wir haben das Fracht-Register noch nicht abgeschlossen, aber die Möglichkeiten sind endlos. Wasser wird sehr wichtig sein (Stellt euch vor, ihr werdet zur Hilfe gerufen nach einer Dürre durch eine Sonneneruption).

    Wo werden die Treibstoffanschlüsse bei anderen Schiffen sein?

    -> Das kommt ganz auf die Schiffe an; aber sie werden typischerweise irgendwo vorne angebracht sein, damit das Andocken einfacher ist.

    Wird sich die Starfarer selbst betanken können?

    -> Eine Starfarer kann sich selbst betanken, in dem sie Treibstoff von den Tanks zum Schiff transferiert (Also braucht man keine zweite Starfarer).

    Nun ja... diese Frage kann man leider schlecht übersetzen ;): How many stars could a Starfarer fare, if a Starfarer could fare stars?
    -> 42!

    Teil 3:
    Werden die für die Starfarer entwickelte modularen Räume ausschliesslich für die Starfarer nutzbar sein? Oder werden die modularen Räume so designed, dass sie auch für andere Schiffe benutzt werden können um die Arbeit der Designer und Artists zu reduzieren?
    -> Das kommt ganz auf die Grösse der Räume an; einige Schiffe (vor allem grössere wie die Idris und Javelin) werden Räume haben, die für verschiedene Schiffe nutzbar sind, während kleinere Schiffe wie die Starfarer eher einzigartige Räume haben werden (Wenn auch Modelle und Requisiten für verschiedene Räume/Schiffe benutzt werden können, um die Entwicklung zu vereinfachen! Also auch wenn die Räume selbst anders aufgebaut sind, wird man den gleichen Tisch oder Aquarium auf verschiedenen Schiffe antreffen können).

    Können alle Treibstoff- und Raffinerieausrüstungen komplett entfernt werden, damit man eine reine Frachtvariante enthält?
    -> Nein, ihr werdet immer die internen Treibstoffleitungen haben, die Platz wegnehmen. Stellt euch das so vor: Bei der Hull Serie wird die Fracht getrennt vom restlichen Schiff transportiert und die Aufgabe des Schiffs ist nur das aufnehmen und liefern der Fracht. Die Starfarer wiederum ist dafür ausgelegt mit dem Treibstoff zu "interagieren"... daher hat es auch jede Menge interne Leitungen um das zu unterstützen.

    Wird es im PU viel schwieriger sein die Starfarer Gemini zu bekommen, da sie vom UEE benutzt wird?
    -> Ja, die Gemini wird wohl in einer viel geringeren Menge produziert werden (und daher schwerer zu beschaffen sein).

    Kommt sie mit einem Jump-Triebwerk?

    -> Ja.

    Wird es weitere Varianten der Starfarer geben oder ist die Gemini die einzige bekannte Modifikation?
    -> Die Gemini ist die einzige momentan geplante Variante.

    Wird die Starfarer den Rest meiner Flotte im Hangar betanken können? Kann ich zum Beispiel die Starfarer nehmen, damit Treibstoff ernten, es raffinieren, und dies dazu nutzen das Schiff aufzutanken, mit dem ich als nächstes fliegen will?

    -> Wir haben die persönlichen Depots noch nicht fertig gestellt, aber ihr werdet die Tanks in eurem Hangar lagern können. Die Antwort ist also: Ja, ihr könnt die Starfarer dazu benutzen eure eigene Flotte aufzutanken.

    Der externe Frachtbereich der Starfarer kann ja verschiedene Art von Fracht aufnehmen, aber wie schaut es mit dem internen Frachtbereich aus? Kann der nur für Treibstoff benutzt werden?
    -> Für den internen Bereich kann man sagen: Alles was passt. Es ist nicht nur auf Treibstoff beschränkt.

    Die Statusseite der Starfarer und der Gemini führt die gleichen Waffen, Triebwerke und Masse auf. Ist das ein Versehen? Falls es noch nicht festgelegt wurde, wäre es ok uns das mitzuteilen. Das wäre viel weniger verwirrend.
    -> Das ist ein Versehen - Die Gemini hat eine Stufe grössere Waffen und Triebwerke. Weil die Modelle sehr ähnlich sind und die Komponenten noch nicht fertig gestellt wurden, ist es noch nicht möglich die Masse genau zu bemessen.

    Zeigt die Gemini auf, dass Treibstoff in der Zukunft eine strategische Ressource wird und zum Beispiel durch Handelsembargos limitiert wird?
    -> Auch wenn es möglich ist, dass eine solche Situation mit Treibstoff entsteht, existiert die Gemini nicht deswegen. Die Gemini wurde wegen militärischen Bedürfnisse entwickelt um die Versorgung sicher zu stellen. In der Vergangenheit haben wir Geschichten von Jägerpiloten an der Front erzählt, die nicht das ganze Universum ausfüllen... mit Star Citizen wollen wir euch das ganze System bieten das nötigt ist, damit ein Universum Sinn macht.

    Können wir bald ein Artikel erwarten, der Treibstoff, Flüssigkeiten und die ganze Wirtschaft im Verse im Detail erklärt?

    -> Ja! Das Treibstoffsystem und das dazugehörende Balancing ist immer noch in Entwicklung, aber wenn wir einen brauchbaren Prototyp fertig haben, werden wir es euch vorstellen. Die Wirtschaft wird in mehreren Artikeln vorgestellt werden, während wir uns dem Start des PU zubewegen.

    Wird die Gemini weniger Treibstoff als Fracht mitnehmen können als die eigentliche Starfarer?
    -> Ja.

    Ich bin daran interessiert Treibstoff von Gasriesen zu ernten. Macht diese Idee Sinn? Schaut nach dem perfekten Weg aus, ohne dass man irgendwo landen muss.
    -> Das ist das Hauptziel der Starfarer. Ihr könnt das in einem der Conceptbilder sehen, die wir zusammengestellt haben für die Promotion: Der "Filter" ist in der Nase des Schiffs, also muss man in die äussere Atmosphäre fliegen um Treibstoff zu "ernten".

    Wenn wir mit der Starfarer fliegen, werden NPC uns je anfragen, dass wir sie im Flug auftanken? Das sieht nach einem guten Weg aus, zusätzlich noch ein bisschen an Geld mit dem Treibstoff zu verdienen, so lang es kein Hinterhalt von Piraten ist.
    -> Absolut! Jede Rolle die wir uns in Star Citizen vorstellen können, wird zur NPC Missionsgenerierung verwendet werden.

    Was ist der Vorteil von raffiniertem zu unraffiniertem Treibstoff?

    -> Raffinierter Treibstoff kann benutzt werden, unraffinierter nicht. Die Ausrüstung der Starfarer kann Treibstoff viel langsamer raffinieren, als eine dedizierte Raffiniere, aber genug schnell für den eigenen Gebrauch. Daher könnt ihr Wählen ob ihr eine grosse Menge an Treibstoff an eine Raffinerie liefern wollt oder ob ihr kleinere Teile selbst raffinieren wollt für euren eigenen Gebrauch.

    Was habt ihr euch überlegt, wenn ein Unglück beim Auftanken im Flug passiert? Was wäre das Resultat einer Kollision mit dem Betankungsarm? Was passiert mit der Starfarer oder dem zu betankenden Schiff, wenn eins der Schiffe beim Betanken explodiert?
    -> Diese Situation wäre ziemlich schlecht für euch; Wir wollen, dass das Betanken ein schwieriger Prozess ist und daher können Fehler und Kollisionen zu schweren Schäden an den Schiffen führen.

    Es scheint so, dass viele glauben, dass Entdecker eine Starfarer mitnehmen könnten, damit sie fast unendlich lange unterwegs seien können.
    -> Das sieht nach einem guten Plan aus! Ein Tanker auf der Entdeckungsreise dabei zu haben, wird die Reichweite der Expedition bedeuten vergrössern (Es wird aber andere Limitierungen geben, die verhindern, dass man ewigs unterwegs ist. Vor allem die Munition und Schäden an Systemen)
     
    Doggi, Beyi und Ernesti gefällt dies.
  6. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Reliant - Fragen und Antworten (Teil 1)
    Reliant_SpaceFlightConfig_Updated_Final_Hobbins.jpg
    Ort der Veröffentlichung: roberstspaceindustries.com
    Veröffentlicht am: 28. Mai 2015
    Direkter Link: Reliant Q&A - Part 1

    In wenigen Worten - Was ist die Rolle der Reliant im Vergleich zu anderen Starter-Schiffen?
    -> Nutzfahrzeug – Es kann zwar nicht mehrere Rollen gleichzeitig ausüben, ist dafür gut für PU Rollen ausgelegt wie Forschung und Berichterstattung

    Was ist die Aufgabe des zweiten Spielers, ausser die Waffen zu bedienen? Warum sollte es besser sein zu zweit zu fliegen, statt Solo?
    -> Geschütz-Kontrolle – Wenn alle Waffen vom Piloten bedient werden, verliert man den Vorteil der sehr grossen Abdeckung der Omni-Orb Geschütze am Flügelende. Egal ob im Kampf, beim Scannen oder wenn man als News-Reporter arbeitet, die Varianten wurden von Grund auf so aufgebaut, dass sie nur zu zweit wirklich sinnvoll genutzt werden können.

    Gibt es spezielle Vorteile ob man nun Horizontal oder Vertikal fliegt (Auf die Position der Flügel bezogen)? Was wäre der Vorteil im Vergleich dazu, dass man einfach immer die gleiche Position benutzt?
    -> Ja, der Plan ist momentan, dass die vertikale Konfiguration besser für den Kampf und die Beweglichkeit im Flug ist, weil die Schubdüsen besser positioniert sind. Die horizontale Konfiguration ist besser für maximale Geschwindigkeit.

    Wieviel begehbarer Platz wird es in der Reliant geben? Der Frachtbereich sieht in der Länge und Breite genug gross aus, dass man sich bewegen kann (Fast so gross wie die Cutlass?), aber der Frachtbereich dürfte in der Vertikale ein bisschen zu eng sein um zu stehen, wenn die Ladeluke geschlossen ist.
    -> Im Frachtraum wird man sich nicht stehend bewegen können, wenn die Ladeluke geschlossen ist. Wenn man gelandet ist, hat es genug Platz um sich zu bewegen, aber im Weltraum muss man kriechen.

    Wird die Reliant ab Lager über ein Bett und Sprungantrieb verfügen?
    -> A. Bett – Noch nichts beschlossen, aber wir denken da an ein kleines, aufklappbares Bett für einige Varianten. Stellt euch das ein bisschen wie ein Feldbett vor.
    -> B. Sprungantrieb – Noch nicht sicher für alle Varianten, aber es gilt das gleiche wie für die meisten Schiffe, selbst wenn sie ohne Sprungantrieb kommen: Alle Reliant Varianten werden einen Sprungantrieb einbauen können.

    Werden wir mehr Schiffen sehen die aus Partnerschaften zwischen Aliens und Menschen hervorgegangen sind oder ist die Reliant das einzige seiner Art?
    -> Das kommt drauf an, was die menschlichen Hersteller für Geschäfte mit den anderen Rassen machen. MISC hat genug Geschäfte mit den Xi’An gemacht um die Reliant zu produzieren. Daher kann man nur abwarten ob ähnliche Geschäfte wieder passieren werden.

    Wie schnell passiert die Transformation von Horizontal zu Vertikal? Ist es genug schnell, dass man dauernd zwischen den zwei Flugmodis wechseln kann?
    -> Die exakte Zeit ist noch in Arbeit, aber vermutlich ein paar Sekunden. Es sollte genug schnell sein für die meisten nicht kampfrelevanten Gameplay-Features, aber es wird wohl nicht das sicherste sein, während dem Kampf die ganze Zeit hin und her zu wechseln.

    Können Spieler die Sitze / das Schiff verlassen, während die Reliant sich im vertikalen Flugmodus befindet?
    -> Nein, momentan ist nur geplant, dass man im horizontalen Flugmodus den Sitz verlassen kann. Der obere Sitz ist übrigens der Pilotensitz, der untere für den Schütze / Geschützoperator.

    Es gibt eine Rampe… können wir das Geländefahrzeug (Rover) im Schiff parkieren?
    -> Nein, das Gestänge der Greycat (Rover) würde von der Frachtrampe zerdrückt werde, wenn sie sich schliesst.

    Ist der „Tractor Beam“ Ansatzpunkt beim Aufhängering ein Ansatzpunkt, an dem man eine Waffe gegen ein Tractor Beam tauschen kann oder ein Aufhängering mit einem eingebauten Tractor Beam, an dem man auch eine Waffe anfügen kann?
    -> Die Tractor Beam Halterung ist das Geschütz an der Flügelspitze. Wenn die Reliant flugfähig wird im Arena Commander, wird dieses Geschütz von Lager aus mit einem Tractor Beam ausgestattet, aber der Tractor Beam kann entfernt und gegen eine Waffe der Grösse 2 ausgetauscht werden. Ob es mehr als eine Geschützoption geben wird (Z.B. Zwei Waffen Grösse 1 oder eine Waffe Grösse 2) oder andere Konfigurationen kommen werden, hängt von der Umsetzung des Ansatzpunkten-Systems ab und der Erstellung von Variationen zwischen jetzt und dann.

    Ist es möglich bloss die Sitze zu rotieren und so zu fliegen?
    -> Momentan ist das nicht geplant, aber vielleicht wird es das ja geben, wenn das Schiff dann flugfähig ist (im Arena Commander).


    Frage zur Sicht: Kann man den Boden einziehbar machen? Sonst ist die Sicht im vertikalen Flug auf der rechten Seite eingeschränkt.

    -> Ja, wir werden daran arbeiten. Sobald die detailierten Spezifikationen fertig sind, werden wir alles daran setzen, eine möglichst gute Sicht zu garantieren. Motto: Xi’An inspirierte Glasarbeit.

    Sorgen die Xi’An Materialien und Technologien die in der Konstruktion der Reliant verwendet wurden dafür, dass das Schiff besser mit Hitze, Strahlung und gravimetrischen Effekten klar kommt, als andere Schiffe?
    -> Ja, aber wie stark sich das auswirkt, werden wir erst sehen, wenn Umweltgefahren ins Spiel kommen (erst nach dem Release). Es wird euch natürlich nicht erlauben, völlig rücksichtslos durch solche Gebiete zu fliegen, aber ihr werdet einen gewissen Vorteil gegenüber anderen Schiffen haben.


    Bietet sich das Schiff für die Entdeckung an? Sprungpunkte? Wie ist es verglichen mit der 315p, dem einzigen Entdeckungsschiff im gleichen Preissegment?

    -> Alles in Allem wird die 315p besser sein im Auffinden von Sprungpunkten. Die Reliant wird mehr Fokus auf das regionale Absuchen, Forschen und Entdecken legen. Sie kann sicher immer noch einen Sprungpunkt finden, aber das grössere Profil der Reliant gegenüber der 315p könnte dazu führen, dass man einen zu kleinen Sprungpunkt versucht zu durchfliegen.

    Eine Frage bezüglich den Waffen-Ansatzpunkten: Die Spezifikation listet zwei fixe Befestigungen am Flügel und einen Aufhängering an der Flügelspitze auf, aber auf den Bilder von der Relaint kann ich zwei M3A sehen, die an einem Ball-ähnliche, unbemannten Geschütz angebracht sind. Was trifft nun wirklich zu?
    -> Die 2 M3A die im Konzeptbild angebracht sind, sind dort anstelle des Tractor Beams (Waffen sind einfach sexier). Wenn die Reliant in eure Hangare kommt, wird eure Reliant 2 Waffen Grösse 1 an den Flügel und ein Aufhängepunkt Grösse 3 am Flügelende haben.
     
    SecondGladiator und Beyi gefällt dies.
  7. Boesbart

    Boesbart Berühmtheit

    Reliant - Fragen und Antworten (Teil 2)
    Reliant_CargoHoldFunction_Final_Hobbins.jpg
    Ort der Veröffentlichung: roberstspaceindustries.com
    Veröffentlicht am: 29. Mai 2015
    Direkter Link: Reliant Q&A - Part 2

    Wie sieht’s mit der Geschwindigkeit aus? Zwei TR1 Haupttriebwerke… Die Aurora ist 150m/s schnell mit TR3 und die Mustang Alpha 200m/s mit zwei TR2.
    -> Geplant ist eine Geschwindigkeit zwischen beiden Schiffen. Aber denkt dran: Die Aurora hat ein einzelnes Triebwerk, während die Reliant zwei hat.

    Warum sind die zwei S1 Geschütze als fixe Halterungen gelistet, während es so aussieht, als ob sie am Aufhängering am Ende des Flügels befestigt sind?
    -> Wir wollten bloss aufzeigen wie gross die Abdeckung des Aufhängering am Flügelende seien würde. Wenn die Reliant bei euch in den Hangar kommt, wird am Flügelende ein Traktorstrahl und am Flügel zwei S1 Geschütze befestigt sein. Wir planen ausserdem bereits, dass die Zwillingshalterungen für die Geschütze im REC/VD verfügbar seien werden, sobald die Reliant flugfähig ist.

    Wie genau unterscheidet sich die Forschungsvariante von anderen forschungsorientierten Schiffen? Was ist die typische Mission die für die Reliant geeignet ist?
    -> System-interne Scans/Forschung. Leider gibt’s momentan noch keine Details zu diesen Gameplay-Mechaniken, da diese gerade erst aufgebaut werden. Aber wir wollten sicherstellen, dass es bereits ab Starterschiff-Level einen Bereich für Forschung/Entdeckung gibt, der nichts mit dem Auffinden von Sprungpunkten zu tun hat.

    Ich begreife das Konzept von einem „Tier 2 Starterschiff“ nicht. Ein Starterschiff, das nicht wirklich ein Starterschiff ist? Oder ist das ein Starterschiff, für das Leute nach dem Release einen Aufpreis zahlen müssen?
    -> Wir erarbeiten noch die Pläne für die Zeit nach dem Release, aber die momentane Idee der Reliant (und ähnlichen Tier 2 Schiffen) ist, dass sie leicht teurere (Starter-)Pakete sind. Es ist aber zu 100% ein Schiff das für den Start ins Spiel vorgesehen ist. Wie die Aurora und Mustang ist die Reliant von Grund auf so konzipiert worden, dass sie den Spieler erlaubt in möglichst vielen Gelegenheiten in Star Citizen Erfahrungen zu sammeln.

    Bedeutet der vertikale Flugmodus, dass die Steuerdüsen sich drehen können und so mehr Beweglichkeit ermöglichen?
    -> Sie können nicht 360° rotieren wie die der Cutlass, aber sie haben doch einen grossen Radius. Es wird auch einiges an Xi’An Technologie geben, das wir weiter ausführen werden, wenn die Reliant kurz vor der Flugfähigkeit ist.

    Wie haben die Menschen diese Technologie bekommen, wenn sie noch kein Kontakt mit den Xi’An gemacht haben?
    -> MISC hat die Technologie durch Handel mit den Xi’An bekommen. Also ist das Schiff weit nach dem ersten Kontakt mit der Rasse entstanden (Ab Start von Star Citizen hat die Menschheit bereits eine gewisse Vorgeschichte mit den Xi’An. Es gibt immer noch Geheimnisse über sie, aber Kontakte zwischen Menschen und Xi’An gibt es schon eine Weile).

    Das Geschütz das wir im Konzept sehen, ist eine optionale Ausrüstung (Reverse the Verse). Ist der Plan, dass es fertig ist, wenn die Reliant in den Hangar kommt / flugfähig ist?
    -> Ja. Auch wenn es nicht bei der Reliant ab Lager inklusive seien wird, planen wir, dass die Standard S2 (Mit installiertem Traktorstrahl) und Zwilings-S1 Versionen vom Geschütz verfügbar seien werden, wenn die Reliant flugfähig ist.

    Was wird die Rolle des „Nachrichtenfahrzeug“ sein? Kann es für Aufklärungsrollen für Echtzeitübertragungen genutzt werden?
    -> Ja, Aufklärung und Berichterstattung. Das Ziel ist, dass das Filmteam die besten Bilder aus einer sicheren Distanz aufnehmen kann. In Bezug auf in wie vielen Systemen es gleichzeitig übertragen kann, wird die Herald sicher mächtiger sein. Aber die Reliant wird sicher fähig sein, die neusten Nachrichten zu verbreiten.

    Wird die Standartvariante der Reliant zwischen verschiedenen Modulen wechseln können, damit man verschiedene Missionsvarianten machen kann?
    -> Es wird eine gewisse Flexibilität geben, aber selbst in seiner eigenen Variante wird es gewisse Limitationen geben was die Konfiguration anbelangt. Die Standart- und Kampfvariante wird eher untereinander auswechselbar sein und das gleiche mit der Forschungs- und „Nachrichtenfahrzeug“-Variante. Es werden aber nicht bloss verschiedene Teile in der gleichen Hülle sein.

    Wird es eine Variante geben, die auf einen Sitz verzichtet und den verbleibenden Sitz in die Mitte des Cockpits verschiebt, damit man den Platz für was anderes nutzen kann?
    -> Derzeit gibt es keine Pläne für eine Version mit nur einem Sitz.

    Wenn man bedenkt dass die Reliant einen kleinen Frachter ist, kann man davon ausgehen, dass die Steuerdüsen genug stark seien werden, um die Reliant mit voller Beladung bewegen zu können?
    -> Momentan ist geplant, dass die Steuerdüsen die Reliant mit voller Beladung bewegen können. Denkt auch daran, dass die Reliant Xi’An Technologie verwendet und wir immer noch einige Überraschung für euch auf Lager haben. Dazu mehr, wenn die Xi’An näher an die Flugfähigkeit kommt.

    Für jemand der bereits eine Flotte aus grösseren Schiffen besitzt (Cutlass, Connie usw.), wie würde die Reliant da rein passen?
    -> Das kommt ganz darauf an, was ihr mit den anderen Schiffen vorhabt. Eine Carrack für die Erforschung? Die Forschungsvariante der Reliant würde sich durch die grössere Beweglichkeit und Scanner-Pakete gut ergänzen. Macht ihr ein paar verrückte, kurzfristige Geschichten mit Freunden? Bringt die Nachrichtenvariante der Reliant mit und nehmt diese Aktionen auf.

    Könnt ihr uns die maximale Grösse und Anzahl der Befestigungen des Aufhängerings mitteilen?
    -> Das Geschütz am Flügelende ist eine S3 Aufhängung. Das heisst:
    - Nutzt ein einzelnes S3
    - Nutzt die S2 die ab Lager dabei ist – Sie kommt mit einem installierten Traktorstrahl
    - Nutzt ein Zwilings-S1 Geschütz – Das ist das Geschütz das in den Konzeptbildern gezeigt wird und im REC und VD verfügbar seien wird, wenn die Reliant flugfähig wird

    In einem Bild ist eine Silhouette die so aussieht, als ob man die Flügel der Reliant hochklappen kann, wenn die Reliant gelandet ist. Vielleicht um Platz zu sparen. Ist das ein geplanter Teil des Design und wenn ja, wird die Reliant im gleichen Bereich landen können wie die Aurora und Mustang (Also nur den halben Platz von einem Landeplatz verbraucht)?
    -> Die hochgeklappten Flügel sind eher dafür gedacht, wenn das Schiff für Transporte gelagert ist. Es würde etwa gleich viel Platz wie die Aurora oder Mustang wegnehmen, bräuchte aber ein bisschen mehr Zeit brauchen um starten zu können, im Vergleich zu einer Reliant mit ausgeklappten Flügel.
     
    Beyi gefällt dies.
Die Seite wird geladen...

Benutzer im Thema (Mitglieder: 0, Gäste: 0)