SanDisk Ultra microSDXC UHS-I Card, Carbon3D CLIP

Perma-Tech #2

Herzlich Willkommen zur zweiten Ausgabe von Perma-Tech. Diesesmal gibt es wieder etwas für die Daten- und Speicherfreaks unter euch. Nicht von Intel oder Toshiba aber von SanDisk. Ausserdem holen wir die Zukunft ein wenig ins Wohnzimmer und drucken im Terminator-Stil Gegenstände aus einer dünnen Schicht von Polymerflüssigkeit.

 

Mehr geht immer

Im Geiste immernoch ge”Flasht” von den Flashspeicherinnovationen von Intel, Micron und Toshiba, gibt es hier sogleich die nächste Neuigkeit in Sachen Speichermedien: SanDisk hat am ersten März eine microSD mit 200GB Speicherplatz angekündigt. Damit nimmt die “SanDisk Ultra®microSDXC™ UHS-I card” den Speicherthron ein.

Gelungen ist SanDisk dieser Meilenstein, indem sie die letztjährige Technologie für ihre 128 GB microSDXC so weiterentwickelt hat, dass mehr Bits pro Die möglich sind (zur Erinnerung: in der Halbleitertechnik werden einzelne, ungehäuste Halbleiter-Chips als “Die” bezeichnet).

sandisk microsdxc 200gb 720x450 - SanDisk Ultra microSDXC UHS-I Card, Carbon3D CLIP

Die neue SanDisk Ultra® microSDXC™ UHS-I card: Aussen gleich gross wie die 120GB Version, aber innen um einiges grösser.

Die SanDisk Ultra®microSDXC™ UHS-I card ist nicht nur unglaublich reich an Speicher (das Ding hat nun 80GB mehr Speicher als eine meiner zwei SSDs), sondern besitzt mit 90 MB/s Datentransfer auch eine beachtliche Geschwindigkeit. Laut SanDisk können damit bis zu 1200 Bilder pro Minute verschoben werden (durchschnittliche Dateigrösse: 3.5 MB, 4.1 GB totale Grösse, USB3.0). Für eine automatisierte Optimierung sorgt die Memory Zone App, welche durch die OptiMem Funktion den internen Speicherplatz des Smartphone oder Tablets misst und dann bei einem eingegebenen Mindestwert an freiem Speicherplatz von selbst Daten auf die Karte verschiebt.

Ein so ein hübsches Kärtchen kommt aber mit einem stolzen Preis daher: $399.99 wird es kosten. Dazu gibt es ausserdem 10 Jahre Garantie und einen SD-Adapter. Des Weiteren soll die Karte (wie auch andere SanDisk microSDs) wasser-, staub-, X-ray- und fallsicher sein.

Es ist klar, dass sich SanDisk damit auf dem mobilen Markt wieder ein wenig nach vorne gearbeitet hat. Für Leute, die sehr viele Fotos und Videos aufnehmen, ist die SanDisk Ultra® microSDXC™ UHS-I card sicherlich ein Segen. Ob aber diese Personen auch bereit sind, fast soviel, wie ihr eigenes Tablet oder Smartphone für die Karte auszugeben, ist die andere Frage. Mir persönlich ist dieses Produkt viel zu teuer (vergleiche mit der 128 GB Version, welche “nur” $99.90 kostet) und ich warte lieber auf die Resultate der 3D NAND Technologie und ihre Auswirkungen auf den microSD Fortschritt.

 

Hallo, die Zukunft ist da

Ungefähr diesen Gedanken hatte ich, als ich von diesem 3D Drucker und seiner Funktionsweise erfahren habe. Die Firma Carbon3D wurde erst 2013 gegründet und hat das Ziel, molekulare Wissenschaft mit hardware und software Technologien so zu verbinden, um die 3D Druckindustrie vom Prototypen Stadium in die Produktion von Produkten zu führen. Kürzlich veröffentlichte Carbon3D ein neues Verfahren für die 3D Druckerei genannt CLIP: Continuous Liquid Interface Production Technology. Das faszinierende an dieser Technologie ist, dass schichtlos gedruckt werden kann, nur mithilfe von Licht und Luft aus einem kleinen Pool von Resin.

Laut Carbon3D bringt CLIP drei Vorteile mit sich, die den Standard im 3D Drucken langfristig erhöhen werden:

  • Die Geschwindigkeit ist 25 bis 100 Mal schneller als bisherige Standardverfahren
  • Die Qualität und die mechanischen Eigenschaften sind konsequent die gleichem
  • Diverse verschiedene Polymere stehen zur Auswahl

Laut Dr. Joseph DeSimone (CEO & Co-Founder von Carbon3D) haben die aktuellen Technologien nicht gehalten, was sie versprochen haben, wenn es um das Thema der Revolution der Herstellungsverfahren geht. Er glaubt nun, dass CLIP dieses Versprechen einlösen wird.

Kommen wir zum interessantesten Teil (bei dem einige von euch vielleicht “Die Zukunft ist da!” denken werden) von CLIP: wie funktioniert diese Wundertechnik?

carbon3d clip printer 1170x731 - SanDisk Ultra microSDXC UHS-I Card, Carbon3D CLIP

Schema der CLIP-Technik, die das Schichtlose 3D drucken mithilfe von UV-Licht ermöglicht.

Mit Hilfe von UV-Licht wird von einem Projektor von unten der Querschnitt des Druckobjektes auf den Resinpool projiziert. Das UV-Licht aktiviert die Polymerisation des Resins, während die Luft die Polymerisation inhibiert. Das Fenster am Boden des Pools ist durchlässig für Licht und Luft und kreiert dadurch eine “Tote Zone”, welche einige Mikrometer hoch ist (2-3 Blutzellendurchmesser). In dieser Zone kann das Resin nicht fest werden. Darüber aber kann das UV-Licht die Polymerisation aktivieren und das Objekt wird kontinuierlich an dieser Stelle gebildet, während eine Platform das Objekt aus dem Pool herauszieht.

Das ganze wird an einem sehr schönen Demovideo anschaulich gezeigt. CLIP hat mich unglaublich beeindruckt und ich schaue das Video gerne immer und immer wieder, weil es so faszinierend ist, dem Objekt zuzusehen, wie es aus einem dünnen Pool farbiger Flüssigkeit herausgezogen wird.

 

Quellen:
SanDisk.com
Carbon3D.com

Schreibe einen Kommentar