Die SwissSMP.ch Eventorganisation

Interview mit Daniel Vogler aka dav_trax

Daniel Vogler. Ein Name welcher in der Online-Community von SwissSMP.ch nicht häufig fällt, obwohl er dort über ein gewisses Ansehen verfügt. Dav_trax ist der Name, welcher in der Community häufiger genutzt wird. Der 28-jährige trat SwissSMP.ch im Oktober 2013 bei und hat seither viel dazu beigetragen, die Community weiterzutreiben und zu promoten.

Mittlerweile ist der Repair-Techniker der Eventkoordinator der grössten Online Gaming Community der Schweiz und managed oder hilft bei der Organisation grösserer Veranstaltungen, wie z.B. das Public Viewing des Finals der League of Legends Weltmeisterschaft. Ich hatte das Vergnügen mit ihm ein Interview zu machen und einige Dinge über seinen Weg mit SwissSMP.ch zu lernen.

SL: Auf der Webseite (SwissSMP.ch) steht, dass Du „Eventkoordinator“ bist. Was bedeutet das?
dav_trax: Es existieren verschiedene Arten von Events, welche ich organisiere oder dabei mithelfe. Einerseits sind das Events zur Verstärkung von Online-Gaming, wie z.B. Public Viewings oder Besuche auf LAN-Parties. Am Wochenende des 30ten Oktober 2016 fanden gleich zwei Events solcher Art statt; nämlich ein Public Viewing von League of Legends, bei welchem ich anwesend gewesen war, und eine LAN-Party. Die andere Art Events, welche ich organisiere, sind Community-stärkende Events wie z.B. ein Spaghettiessen oder ein Bubble Football Match. Dort liegt der Fokus vor allem darauf, die Mitglieder der Community miteinander zu verbinden, damit sie sich kennenlernen und sich nicht nur Online sehen. Solche Events fördern den Teamgeist und dient dem Knüpfen von Kontakten, da nicht nur das Gaming im Mittelpunkt steht.

SL: Wie bist du zu SwissSMP.ch gekommen und wie zu deinem Organisatoren-Job?
dav_trax: Ich bin auf SwissSMP.ch gestossen als ich einen Minecraft-Server in der Schweiz suchte. Da SwissSMP.ch dazumal die grösste Minecraft-Community in der Schweiz war und einen eigenen tollen Minecraft-Server hatte, bin so reingerutscht. Als ich dann die Community besser kennenlernte und es mir immer besser gefiel, wollte ich mich auch aktiv an dem Fortschritt der Community beteiligen. Angefangen hat alles als Bürger in einer Minecraft-Stadt. Das Städte-System des Servers war schon damals sehr gut entwickelt und verband die Mitglieder miteinander, indem Sie ein Ziel in Minecraft erhielten, welches es zu erreichen galt. Dies ist eigentlich was ich jetzt auch mache, einfach im Real-Life. Ich fragte also mal nach, was ich helfen kann und so wurde ich zuerst Eventorganisator für SwissSMP.ch. Anfangs habe ich noch mit Begleitung einige Events organisiert und durch das, dass ich der erste eigentliche Eventorganisator war, bin ich nun bereits für ein kleines Team verantwortlich. Dort stehe  ich mit reichlich Rat unt Tat zur Seite mittlerweile organisieren sie viele Events alleine.

swisssmp event community gaming - Die SwissSMP.ch Eventorganisation

SL: Hattest du schon vor SwissSMP.ch Erfahrungen mit Eventorganisation oder fing das erst mit SwissSMP.ch an?
dav_trax: Richtig aktiv wurde ich erst mit SwissSMP.ch. Ich habe früher einige Events besucht und teilweise auch mitgeholfen, aber halt in inoffizieller Funktion. Wirklich organisiert habe ich erst mit SwissSMP.ch.

SL: Hättest du je gedacht, dass du heute Events organisierst für SwissSMP.ch?
dav_trax: Ich denke desto länger man im Leben ist, kommt man auch mehr an solche Punkte, bei welchen man den Gefallen an etwas findet und sich dann mehr in diese Richtung bewegt. Früher habe ich nicht so aktiv organisiert wie heute, aber wäre auch gar nie auf die Idee gekommen, dass ich Eventkoordinator bei SwissSMP.ch werde.

SL: Was war der Wendepunkt, bei dem du merktest, dass du weiter in der Eventorganisation für SwissSMP.ch arbeiten möchtest?
dav_trax: Wenn man langsam in die Eventmaterie reinrutscht und mithilft, denkt man schon: „Nein, das will ich eigentlich nicht immer machen.“. Irgendwann ist die Motivation weg, da du dich selbst zwingst die Zeit dafür aufwenden. Wenn man aber später immer mehr Erfahrungen sammelt und langsam weiss, wie es geht, werden auch die Events qualitativ hochwertiger. Mit der Zeit kamen von der Community auch viele positive Rückmeldungen, was mich selber sehr motiviert und mir wieder Spass am Organisieren bereitet.

SL: Was ist ein Highlight in deiner Organisationskarriere, was hat dich sehr geprägt?
dav_trax: Was mich sehr geprägt hat war die Anfangszeit, bei welcher ich noch versuchte alle 2 Monate ein Event zu organisieren. Da ich im Sicherheitsdienst gearbeitet und somit unregelmässige Arbeitszeiten hatte, hatte ich auch genügend Zeit um dies ambitioniert durchzuziehen. Ich konnte nebenbei für SwissSMP.ch planen und organisieren, was mir, wie auch der Community viel brachte. Leider ist die Zeit nicht mehr so vorhanden wie ich es wünsche, deshalb bin auch dankbar für die Leute die hinter mir stehen und einige Aufgaben abnehmen…
Jetzt nochmals zurück zu der Frage; Ich denke die Anfangszeit von SwissSMP.ch hat mich geschult, wie man Events organisiert, entwickelt und alles plant. Die Zeit war sicher ein Highlight für mich.

SL: Du würdest also sagen, die Planungsphase ist für dich spannender als die Durchführung des Events?
dav_trax: Ja sicher, die Planung ist natürlich sehr interessant. Wenn man wirklich selber agiert und Reservationen von Hallen o.Ä. tätigt, Verbindlichkeiten eingeht und schlussendlich das alles selbst organisiert, ist dies sicher ein Meilenstein welcher zu überwinden gilt. Ich denke dies ist auch eine Erfahrung bei welcher man anfangs zwei-, drei Male überlegt bevor man sie finalisiert. Wenn man es dann schon ein paar Mal gemacht hat, denkt man nicht mehr viel darüber nach, sondern macht einfach.

SL: Zu der Frage von vorhin, welches ein Highlight deiner Organisations-Karriere war, gehört natürlich auch die Frage, ist schon mal etwas komplett schief gegangen?
dav_trax: Wir planen die Events so, dass alle Eventualitäten abgesichert sind. Wir müssen natürlich jede mögliche Situation beachten und eine Lösung für die Situationen bereit haben. Bei uns ist zum Glück noch nie etwas gravierendes passiert. Beim ersten Public Viewing hatten wir einige Lags im Stream, dies kann aber auf eine langsame Internetleitung oder Probleme beim Host zurückgeführt werden. Ein wirklich schwerwiegendes Problem ist zum Glück noch nie aufgetreten.

SL: Du bist hauptberuflich Repair-Techniker. Findest du neben dem Job noch Zeit um die Events zu planen und organisieren?
dav_trax: Leider nicht mehr so viel. Ich habe ja ein kleines Team unter mir, welches selbständig gute Ideen ausarbeitet, welche ich natürlich nach Kräften unterstütze. Später werde ich jedoch wieder mehr organisieren, aber aktuell bin ich noch ziemlich beschäftigt durch den Job.

SL: Verdienst du auch etwas an der SwissSMP.ch Eventorganisation?
dav_trax: Nein, das ist alles Freelancing für die Community.

SL: Wie finanzierst du die Events? Gibt es da eine SwissSMP.ch-Kasse?
dav_trax: Die meisten Events finanzieren sich selber. Ich rechne anfangs aus wie teuer das Event etwa wird und kann dann mithilfe der Anzahl Anmeldungen den Ticketpreis bestimmen. Den Preis bestimme ich meistens erst am Schluss, schreibe aber auf der Eventseite, dass sich dieser noch ändern kann.

SL: Und das geht meistens auf oder musstest du schon selber etwas dran zahlen?
dav_trax: Nein, selber zahlen musste ich bis jetzt noch nicht, meistens geht es gut auf oder wir haben einen kleinen Gewinn, welcher in den nächsten Event investiert wird.

SL: Was ist dein Plan für die Zukunft mit der Eventorganisation bei SwissSMP.ch?
dav_trax: Für mich ist SwissSMP.ch eine Community, bei welcher es sich lohnt sie zu fördern, da sie die grösste Schweizer Online Gaming Community ist und ich auch E-Sports, vor allem auch in der Schweiz, unterstützen möchte. Da ich schon länger den Schweizer E-Sport verfolge und als Zuschauer aktiv bin, möchte ich mich auch einsetzen dafür, dass dieser weiterkommt. Deshalb bin ich auch an vielen verschiedenen Fronten aktiv und supporte jeden, der einen Schritt in diese Richtung macht.

SL: Du bist zu SwissSMP.ch gekommen als normales Mitglied und Gamer, spielst du heute noch mit der Community online?
dav_trax: Ja, ich zocke immer noch aktiv League of Legends und CS:GO auf dem Computer.

swisssmp event community - Die SwissSMP.ch Eventorganisation

SL: Wie denkst du, wird sich in Zukunft die Technologie entwickeln? Wird sich zum Beispiel VR (Virtual Reality) in E-Sports durchsetzen?
dav_trax: Ich denke, dass Reaktionsspiele weiterhin die Spiele bleiben werden, welche in Turnieren ausgetragen werden und somit die konkurrenzfähigsten Spiele bleiben. Ich denke gerade VR wird sich eher nicht durchsetzen bei Preisgeldspielen. Die Technologie wird sich bestimmt weiter entwickeln, ich denke auch in Richtung Standortbestimmung wird es neue Spiele geben, welche im Wettkampf ausgetragen werden können.

SL: E-Sports wird in Zukunft bestimmt wachsen, in welchen Ländern denkst Du, wird der Anteil E-Sports steigen?
dav_trax: Ich denke, das ist beim Gaming etwa so wie bei der Erfindung des Fahrrads oder des Telefons. Wenn etwas gut ankommt, wird es auch global verteilt und findet dort Gefallen. Gaming hat sich in letzter Zeit in vielen Ländern etabliert und es werden auch Turniere mit sehr hohen Preisgeldern ausgetragen. Ich denke schon, dass das vorhandene Potenzial auch in Europa Fuss fassen wird, schwierig wird es da man nicht weiss, wie die Gesellschaft dies akzeptiert. Ich denke alles benötigt seine Zeit und dass sich der E-Sport sicher noch weiter entwickeln wird. E-Sport ist noch ein junges Kind mit einem langen Weg vor sich.

SL: Südkorea hat 3 Fernsehsender, welche konstant E-Sports ausstrahlen. Denkst du, dass so etwas auch im deutschsprachigen Raum realistisch wäre?
dav_trax: Es gab sogar bereits einen Sender, welcher über Gaming berichtete, GIGA. Der Sender existiert schon seit 16 Jahren. Sie besprechen während der Show Reviews von Games und neue Releases mit der Community. Sie hatten später noch viele weitere Genres. Ausserdem übertrugen sie auch Spiele und Gameplays live. Der Sender ist ein bisschen wie die SwissSMP.ch Newsseite als TV-Sender.

SL: Wie wärs mit SwissSMP.ch TV?
dav_trax: (lacht) Das wäre sicher eine Überlegung wert, jedoch ist die Aufmerksamkeit Richtung E-Sport noch nicht gross genug um dies in Angriff zu nehmen. Später kann dies vielleicht ein Thema werden, jedoch momentan noch nicht.

SL: Denkst du, dass die Aufmerksamkeit in Zukunft mehr auf Turniere gerichtet wird, oder ob das „normale“ Gaming, also zuhause, mehr im Mittelpunkt stehen wird.
dav_trax: Ich weiss es selber nicht, vielleicht gibt es verschiedene Spalten. Auf dem EuroSport-Sender gibt es zum Beispiel die Sendung „WATTS“, welche die lustigsten Highlights aber auch schwere Unfälle der Sportwelt aus verschiedenen Sportarten präsentieren. Vergleichbar kann man auch auf YouTube für beliebige Spiele solche Highlight-Videos anschauen; also eher Richtung Unterhaltung.
In einer anderen Sparte geht es mehr um Turniere, das professionelle Zocken und dass man die besten Spieler in ihrer Bestleistung sehen will. Dafür gibt es auch wie bereits erwähnt, Public Viewings wie z.B. das, welches wir vor einigen Wochen ausführten. Public Viewings kann man sozusagen auch als Vorreiter zum TV ansehen. Wenn man solche Turniere live in einem Kinosaal übertragen kann, hat es natürlich auch eine gewisse Atmosphäre vorhanden, welche man nicht hat, wenn man den Stream zuhause schaut.

SL: Als letzte Frage habe ich noch die folgende: Auf welche Erfolge bist du besonders stolz?
dav_trax: Ich bin stolz darauf, dass die Community so stark gewachsen ist seit dem ich mit dabei bin und dass ich auch persönlich weitergekommen bin, parallel zu der Eventorganisation für SwissSMP.ch. Natürlich ist dies ein Ziel von jedem und bin froh, dass bis jetzt in all den verschiedenen Bereichen sum­ma sum­ma­rum  alles geklappt hat und hoffe, dass es noch eine Weile weiter geht.

SL: Vielen Dank für das Interview und die Einblicke in dein Leben als Eventorganisator bei SwissSMP.ch

Schreibe einen Kommentar