Botanicula

Biologie wie aus dem Bilderbuch

Botanicula wurde von Amanita Design (den Namen find ich toll, warum nur?) entwickelt. Dies sind die Macher vom bekannten Machinarium und der Samorost Reihe. Auch dieses Spiel konnte bereits einige Auszeichnungen einsacken, darunter den “Mac App Store best of 2012“-Award oder „Game of the Year 2012“ auf der Indie-website jayisgames.com. Botanicula ist auch für Android und Apple IOS erhältlich.

botanicula 04 - Botanicula

Die 5 Freunde treffen auf einen seeeeeehr gefährlichen Feind.

Das Spiel bedient sich einer klassischen Point & Click Steuerung. Ihr seid mit 5 Freunden unterwegs, die den letzten Baum vor der „Aussaugung“ durch die bösen Parasiten bewahren müssen. Die Figuren werden nicht einzeln gesteuert, sondern bei jedem Klick auf ein Objekt bewegt sich die ganze Gruppe. Oben in der Menüleiste befindet sich ein kleines Inventar, Sammelkarten von Kreaturen, wie auch eine kleine Karte in Form eines Blattes, auf der ihr seht, wo ihr euch befindet.
Auf der Suche nach den spinnenartigen Parasiten wandert ihr durch zahlreiche Umgebungen. Diese reichen von Bäumen zu Bienenstöcken bis zu ganzen Dörfern, in denen seltsame Lebewesen hausen, die irgendwie an Kastanien mit Augen erinnern. Das Spielprinzip ist klassisch für Point & Klick: Ihr wählt ein Objekt an und es passiert irgendeine Reaktion. So löst ihr Rätsel, sucht Gegenstände und schreitet auf eurem Weg voran.

Botanicula 3  - Botanicula

Der an eine Spinne erinnernde Feind, der Parasit. Er saugt mit seinem Maul den Saft aus den Bäumen und Blättern. Vermehren tut er sich, indem er Junge „kotzt“.

Irgendwie botanisch

Botanicula ist ganz im Sinne der Biologie. Alle Kreaturen, auf die ihr im Verlauf des Spiels trefft, erinnern irgendwie an Tiere, Pflanzen und sonstige Objekte aus der Natur. Besonderen Wert wurde auf Kleinigkeiten gelegt, die man überall entdecken kann. Ein kleines Blatt kann ein Wesen verstecken, das nur zum Vorschein kommt, wenn ihr das Blatt anklickt. Für jedes Tierchen gibt es eine Sammelkarte, die später in der Menüleiste wieder angesehen werden kann. Steamerfolge hält Botanicula ganze 53 bereit. Die meisten sind eben diese Sammelkarten von den versteckten Geschöpfen, die man finden kann. Während eurer Reise werdet ihr viele witzige und kreative Animationen zu Gesicht bekommen, die zwar nicht dem eigentlichen Spielfortschritt dienen, aber trotzdem äusserst amüsant sind.

botanicula 01 - Botanicula

Ein Rätsel aus Botanicula. Ihr müsst die „Rohrmaulvögel“ in der richtigen Reihenfolge anklicken, damit alle singen. Natürlich klingt das Ganze dann auch noch entsprechend komisch.

Wie aus dem Bilderbuch

Mit einer Mischung aus Handzeichnungen und einfachen Hintergründen weist Botanicula eine einzigartige Grafik auf. Das Ganze erinnert etwas an ein lebendig gewordenes Kinderbuch. Das Spiel präsentiert sehr detaillierte und „knuffige“ Umgebungen. Auch die „Bösewichte“ sind eigentlich eher süss als etwas anderes. Untermauert wird das Ambiente noch durch den selbst komponierten Soundtrack. Geräusche und Soundeffekte klingen manchmal wie «mundgemachte» Laute. Im ganzen Spiel existiert keine eigentliche Sprachausgabe, Geschichten werden über Geräusche, Klänge und Soundeffekte übermittelt. Wie bei den Animationen finden sich auch hier viele Stellen, bei denen spezielle Sounds abgespielt werden, nur der Unterhaltung wegen. So kommt es oft vor, dass man einfach aus purer Freude auf den Viechern herumklickt, weil es einfach so putzig oder doof klingt. Mein persönlicher Favorit ist der «Frogs Song» Hier klickt man 4 Frösche an und sobald der letzte angeklickt wurde, quaken sie ein kurzes Lied. Schaut und hört euch hier den Frogs song an.

botanicula 07 - Botanicula

Noch ein Rätsel: Ihr müsst die Pilze, die als Trampolin dienen, richtig verschieben, damit ihr zu einem angezeigten (hier nicht sichtbar) Gegenstand kommt.

Fazit

Für Point & Klick Liebhaber ein toller Tipp. Die Grafik ist vielleicht nicht jedermanns Sache, jedoch sind die Liebe zum Detail und die witzigen Animationen den Kauf wert. Kreativität wurde in diesem Spiel absolut unter Beweis gestellt, was eigentlich auch schon in den Vorgängerspielen wie Machinarium und Samorost (beide auf Steam verfügbar) gezeigt wurde. Ich jedenfalls habe mich sehr amüsiert und mag dieses aussergewöhnlich designte Spiel sehr!

Schaut euch hier auch noch den Trailer an.

botanicula 10 - Botanicula

Uhhh böse, böse Gegner. Total angsteinflössend…oder?

Botanicula kann für 10.- auf Steam, für 5.- auf Android und für 3.- für Apple iOS gekauft werden. Ich selbst habe nur die PC Version gespielt, aber aufgrund des kleineren Fensters in der PC Version, denke ich, dass es jedenfalls auf IPad grafisch keine Einbussen gibt. Somit hätt man nur den Minimalpreis von 3.- zu zahlen.

 

Bildquellen
Titelbild: hdwallpaperbackgrounds.net
Restliche Bilder: amanita-design.net

Schreibe einen Kommentar